Höher als der Eifelturm

Grünes Licht der Luftwaffe: Bestseller-Hochhaus darf den Himmel über Jütland kratzen

Grünes Licht der Luftwaffe: Bestseller-Hochhaus darf den Himmel über Jütland kratzen

Grünes Licht der Luftwaffe: Bestseller-Hochhaus darf den Himmel über Jütland kratzen

shz.de/Götz Bonsen
Brande
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Bestseller/Handout

Ein Veto des Militärs wäre die letzte große Hürde für das Mega-Projekt gewesen. Sie fiel leichter als erwartet.

Der dänische Modekonzern „Bestseller“ kommt seinem Plan vom Bau des höchsten Hauses in der EU mitten auf der Geest immer näher. Bisher standen dem Unterfangen noch die Einwände der international aktiven dänischen Luftwaffe im Wege, die in 90 Kilometern Entfernung ihren wichtigsten Militärflugplatz Skrydstrup betreibt. Sie befürchtete, dass die Radare durch den 320-Meter-Wolkenkratzer gestört werden könnten. Diese Sicherheitsbedenken wurden jetzt ohne größere Gutachten zurückgenommen.

Nun hat der Stadtrat von Ikast-Brande die Entscheidung in der Hand – es könnte recht zügig gehen. Am Dienstagabend wird sich der Technologie- und Umweltausschuss des Themas annehmen. Bürgermeister Lauritsen ist fast sicher, dass die Sache zügig durchgeht. Die Einwände der Luftwaffe hätten es zwar um vier Wochen verzögert, aber durch den Rückzug der Bedenken sei man günstig davongekommen, sagte er dem dänischen Rundfunk. Hindernisse gibt es kaum noch.

Stehen soll das 320 Meter hohe Headquarter mitten auf der mitteljütländischen Geest. Größerer Widerstand aus der Gemeinde bei Herning ist weiterhin nicht zu erwarten. Bestseller wurde lediglich angehalten, beim Bau des Gebäudes die Klima-Aspekte stärker zu berücksichtigen. Viele Menschen aus der Region sind sehr angetan von der Idee, wie sich im Oktober bei einem Bürgertreffen zeigte.

Zu dem Beseller-Konzern, der weltweit 15.000 Angestellte und 2700 Filialen hat, gehören Label wie Jack & Jones und Vero Moda. Dänemarks zweitreichster Mann und Firmengründer Troels Holch Povlsen plant neben dem 320 Meter hohen Turm einen neuen Stadtteil von 645.000 Quadratmetern Größe mit Hotel, Läden und Büroräumen für die Gemeinde, die gerade mal 7000 Einwohner zählt. Das Hochhaus im Herzen wäre höher als der Eifelturm und aus vielen Kilometern Entfernung sichtbar.

Mehr lesen