Wohnen

Immer mehr Dänen leben in Flensburg

Helge Möller
Helge Möller Journalist
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: DN Archiv

Die Fördestadt ist beliebt unter Bürgern des Königreiches. Peter Hansen vom Regionskontor weiß, warum das so ist.

Die Zahl der Dänen, die in Flensburg wohnen, hat zugenommen. Wie die Zeitung „Flensborg Avis“ berichtet, leben derzeit 2.256 dänische Staatsbürger in Flensburg. Das sind 531 mehr als vor zehn Jahren. Peter Hansen, Leiter des Regionskontors, erläutert in Flensburg Avis, es sei vor einigen Jahren unter Dänen „in“ gewesen, nach Flensburg zu ziehen. Weil diese Flensburger Neubürger positiv berichtet hätten, seien andere gefolgt, vermutet Hansen, der darauf aufmerksam macht, dass ein großer Teil der Dänen für die dänische Minderheit arbeitet. Hansen weist in der Zeitung auch darauf hin, dass die Mieten in Flensburg im Vergleich zu Dänemark niedriger liegen. Zudem, so Hansen, gebe es eine Reihe von dänischen Staatsbürgern, die nach Flensburg gezogen sind, weil sie mit einem Partner aus einem Nicht-EU-Land verheiratet seien, dem ein Aufenthalt in Dänemark behördlicherseits verwehrt werde.

Mehr lesen