Komplikationen

Finanzminister: Herausforderung, UN-Weltziele zu erreichen

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Finanzminister Kristian Jensen (Venstre) Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

Die 169 Teilziele der UN widersprechen sich gegenseitig und seien kompliziert zu erreichen, meint der dänische Finanzminister.

Vor nunmehr zwei Jahren präsentierte die dänische VLAK-Regierung einen Plan, wie das Land die 17 Weltziele der UN erreichen soll. Diese tragen dazu bei, die Armut in der Welt einzudämmen, die Gleichberechtigung der Geschlechter sicherzustellen und dass vermehrt auf das Klima geachtet wird, berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

Doch bei der Umsetzung dieser Ziele kommen Komplikationen auf, erklärt der dänische Finanzminister Kristian Jensen (Venstre) am Dienstag bei einem Treffen im Finanzausschuss des Parlaments. Er unterstreicht, dass einige der Ziele, die zudem noch 169 Teilziele beinhalten, sich gegenseitig widersprechen.

„Wenn man nun eine neue Bahnstrecke bauen möchte, dann ist das ein Plus im Bereich der Infrastruktur, aber ein Minus beim Naturschutz“, so Jensen.

Trotz allem sei er optimistisch in Bezug auf das Erreichen der vorgegebenen Ziele. „Die uns derzeit verfügbaren Statistiken zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Doch noch haben wir nicht die Zielgerade erreicht“, betont der Finanzminister.

Mehr lesen