Rentenalter

Arbeitnehmer bleiben länger auf dem Arbeitsmarkt

Arbeitnehmer bleiben länger auf dem Arbeitsmarkt

Arbeitnehmer bleiben länger auf dem Arbeitsmarkt

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa (Symbolfoto)

Die älteren Arbeitnehmer bleiben dem Arbeitsmarkt in Dänemark treu. In einem Zeitraum von 13 Jahren hat sich die Arbeitszeit um drei Jahre verlängert.

Statt in Rente zu gehen stehen die älteren Berufstätigen in Dänemark dem Arbeitsmarkt länger zur Verfügung. Das zeigt eine neue Analyse der Branchenorganisation Forsikring & Pension, berichtet die Tageszeitung Politiken.

Zwischen 2004 und 2017 wurde das durchschnittliche Rückzugsalter von 62 auf 65 Jahren angehoben, so die Analyse. Deshalb ist die gesamte Arbeitskraft im Land um 87.000 Personen gestiegen.

Laut Michael Svarer, Wirtschaftsprofessor der Uni Aarhus, spielt die physische Belastung eine entscheidende Rolle für den späteren Rückzug vom Arbeitsmarkt. „Viele Jobs sind für den Körper weniger anspruchsvoll geworden. Dies macht es möglich noch ein paar Jahre länger zu arbeiten“, erklärt Svarer gegenüber Politiken.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Einseitige Grenzöffnung“