CORONA-LOCKERUNGEN

Plansch-Spaß im Itzehoer Freibad – 500 Besucher erlaubt

Plansch-Spaß im Itzehoer Freibad – 500 Besucher erlaubt

Plansch-Spaß im Itzehoer Freibad – 500 Besucher erlaubt

Andreas Olbertz/ shz.de
Itzehoe
Zuletzt aktualisiert um:
Die neuen Lockerungen lassen es ab sofort wieder zu, dass im Itzehoer Freibad wieder zünftig geplantscht werden darf. Foto: Michael Ruff

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Auch die Saunaabteilung darf wieder öffnen. Gäste müssen trotzdem auf Abstandsregeln achten.

Da werden viele erleichtert aufatmen: Passend zu den hochsommerlichen Temperaturen geht im Freibad wieder mehr. Unter Hochdruck hat das Team des Schwimmzentrums Itzehoe die neuerlichen Änderungen der Landesregierung umgesetzt. Die Liegeflächen sind geöffnet, der vordere Bereich des Mehrzweckbeckens kann als Spaß-Areal genutzt und im Kleinkindbecken wieder geplanscht werden.

Genug Platz für alle

Ab sofort dürfen bis zu 500 Gäste gleichzeitig im Freibad wieder fast normale Badefreuden genießen. An besonders guten Tagen wurden in Summe schon mal bis zu 1000 Gäste über die Öffnungszeit gezählt. Mit den erlaubten 500 Besuchern glaubt man bei den Stadtwerken auf der sicheren Seite zu sein und niemanden nach Hause schicken zu müssen.

Das bedeutet einen deutlichen Zugewinn an Freizeitqualität.

Gregor Gülpen, Stadtwerke-Chef

„Im Augenblick geht es ja in Sachen Lockerungen Schlag auf Schlag,” freut sich auch Stadtwerke-Chef Gregor Gülpen: „Das bedeutet einen deutlichen Zugewinn an Freizeitqualität. Und wir freuen uns riesig, mit unserem Schwimmbad dabei zu sein. Zumal in der nächsten Woche die Sommerferien starten.”

Maskenpflicht in Straßenkleidung

Die neuen Öffnungsschritte sind an die üblichen Abstands- und Hygieneregeln geknüpft. Sie gelten auf dem gesamten Freibadgelände. Im Gebäude und solange Straßenkleidung getragen wird besteht außerdem Maskenpflicht. Badegäste müssen sich zu Beginn ihres Freibadbesuchs per Erfassungsbogen oder über die Luca-App registrieren. In den Becken dürfen sich gleichzeitig maximal 165 Personen aufhalten. Die Gästezahl im Wasser wird wie schon im vergangenen Sommer durch Zugangsbändchen kontrolliert. Rutsche, Sprungturm und die Übergänge zum Hallenbad müssen leider weiter geschlossen bleiben.

Sauna öffnet wieder

Ab Mittwoch, 16. Juni, wird die Saunawelt im Schwimmzentrum wieder öffnen. Vorerst jeweils mittwochs und sonnabends von 10 bis 21 Uhr. Voraussetzung für einen Saunabesuch sind die „ 3 Gs”: Gäste müssen entweder getestet, genesen oder vollständig geimpft sein. Da in den Schwitzkabinen ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten ist, sind die Kapazitäten begrenzt. Zur Einhaltung der Abstände kommen wieder die Besenstiele aus dem vergangenen Jahr zum Einsatz.

Aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten und Öffnungsbedingungen des Freibads und der Saunawelt unter www.schwimzentrum-itzehoe.de oder unter 04821/774-444.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Anke Krauskopf
Anke Krauskopf
„Das Wort zum Sonntag, 1. August 2021“