Schleswig-Holstein

Nordfriesland: Kreistag wählt neuen Landrat

Nordfriesland: Kreistag wählt neuen Landrat

Nordfriesland: Kreistag wählt neuen Landrat

Husum
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Volkert Bandixen

Nordfrieslands kommender Landrat heißt Florian Lorenzen (CDU). Sollte ihm bis zur Amtseinführung am 18. Oktober niemand zuvorkommen, wird der 32-Jährige wohl im Herbst der jüngste Landrat Deutschlands sein.

Nordfrieslands nächster Landrat heißt Florian Lorenzen (CDU). 47 von 52 anwesenden Abgeordneten des nordfriesischen Kreistages sprachen sich am Freitag in geheimer Wahl für den 32-jährigen Agrarbetriebswirt aus Sollwitt (Kreis Nordfriesland) aus. Es gab drei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. Lorenzen tritt damit im Herbst die Nachfolge von Dieter Harrsen an.

Florian Lorenzen wird mit seiner Wahl zum jüngsten amtierenden Landrat bundesweit, sofern ihm bis zur offiziellen Amtseinführung am 18. Oktober kein Jüngerer zuvorkommt. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Lorenzen war bis Ende April geschäftsführender Gesellschafter eines großen Landwirtschaftsbetriebes. Der Christdemokrat ist außerdem seit elf Jahren Kreistagsabgeordneter, langjähriger Finanzausschuss-Vorsitzender und seit Sommer 2018 auch Vize-Landrat.

Die Jamaika-Mehrheitskooperation von CDU, Grünen und FDP sowie der SSW hatten dem Kreistag Florian Lorenzen für die Wahl zum Landrat vorgeschlagen. Sie stellen zusammen aber nur 36 von insgesamt 56 Abgeordneten. Der frisch Gewählte hat demnach auch aus anderen Fraktionen eine Reihe von Stimmen erhalten.

Florian Lorenzen möchte den Kreis Nordfriesland und dessen Verwaltung in Zukunft auf allen Ebenen weiter voranbringen. Sein Credo dabei: „Am Stärksten sind wir Nordfriesen, wenn wir zusammenhalten.“

Mehr lesen