Hadersleben kompakt

Kurzmeldungen aus der Kommune Hadersleben

Kurzmeldungen aus der Kommune Hadersleben

Kurzmeldungen aus der Kommune Hadersleben

Lokalredaktion Hadersleben
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Der Radlerverein lädt ein zu einem Ausflug in die Grammer Gegend. Hier ist die Grammer Au zu sehen. Foto: Ute Levisen

Neues aus der Domstadtkommune

 

Freitag, 24. Mai

Offene Bücherei nutzen um Christi Himmelfahrt

Hadersleben/Haderslev In der deutschen Bücherei in Hadersleben wird am Christi Himmelfahrtstag, 30. Mai, und am Freitag, 31. Mai, kein Personal vor Ort sein. Büchereileiterin Monika Knutzen teilte mit, dass die offene Bücherei wie gewohnt von registrierten Lesern genutzt werden kann.

 

Mann eingeklemmt bei Feldarbeit

Heisagger/Heisager Bei dem Ausgraben eines Pfahles ist ein 36-jähriger Mann am Donnerstagmorgen eingeklemmt worden. Wie Polizeisprecher Henning Marcussen am Freitag berichtete, wurde der Arbeitsunfall um 7.48 Uhr gemeldet. Laut Marcussen rollte ein Teleskoplader auf den Mann zu. Er wurde eingeklemmt und im unteren Teil des Bauches verletzt. Es bestand Verdacht auf innere Blutungen, weswegen der Mann zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Unfall ereignete sich am Småkærvej. Die Arbeitsaufsicht untersucht die näheren Umstände.

 

Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche

Hadersleben/Haderslev Pastorin Christa Hansen wird am Sonntag, 26. Mai, die Predigt halten beim deutschen Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. „Vor dem Gang in das Wahllokal zur Europawahl, besteht noch die Möglichkeit den deutschen Gottesdienst mit Abendmahl zu besuchen“, so die Pastorin. Irmhild Møller wird die Epistel lesen, Kristian Lumholdt die Orgel spielen und Asger Michaelsen als Kirchensänger mitwirken.

 

Montag, 20. Mai

Radtour von Gramm zur Højruper Kirche

Hadersleben/Haderslev Der Radfahrerverein Hadersleben lädt für Mittwoch, 22. Mai, zu einer Radtour durch die Grammer Gegend ein.
Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Parkplatz des Schlossparks, Østervej in Gramm. Von dort geht es weiter nach Tiset, Enderupskov und die Stensbæker Plantage.
In Arnum ist Pause, und die Teilnehmer können mitgebrachte Brotpakete verzehren. Die Radtour klingt mit einem Abstecher zur Højruper Kirche aus. Dort können die Radler den fantastischen Ausblick genießen.
Die Strecke hat eine Länge von etwa 26 Kilometern.
Alle sind herzlich willkommen. Tourenleiterin ist Vita Jørgensen, Telefon 5091 5462

 
Am Gammel Christiansfeldvej in Hadersleben sind drei Reifen gestohlen worden. Foto: Karin Friedrichsen

Ausstellungsfahrzeug büßt drei Reifen ein

Hadersleben/Haderslev Vom Ausstellungsgelände eines Autohändlers am Gammel Christiansfeldvej in Hadersleben sind am Wochenende drei Reifen von einem Peugeot-Pkw abgezogen worden. Laut Polizeibericht wurde nur der vierte Reifen, der einen Platten hatte, nicht entfernt. Die Diebe ließen auch einen roten Wagenheber am Tatort zurück.

 

Einbrecher mit Hang zu Designersachen

Woyens/Vojens Bei einem Einbruch in ein Haus am Gærdesangervej in Woyens sind am Wochenende Designersachen gestohlen worden. Die Polizei berichtete, dass sechs Designerstühle mit Ledersitzkissen und zwei Deckenleuchten mitgenommen wurden.

 

Wahlplakate abgerissen und zerstört

Gramm/Gram Der Polizei sind erneut Zwischenfälle von Vandalismus mit Wahlplakaten gemeldet worden. Laut Polizeikommissar Henning Marcussen wurden am Wochenende am Kongevej in Gramm mehrere Plakate abgerissen. „Die meisten Plakate wurden nur abgerissen. Ein Plakat ist aber auch zerstört worden“, so Marcussen. Die Polizei sei unparteiisch, weswegen keine Angaben über die Identität der betroffenen Kandidaten gemacht werde. In Bezug auf den Zwischenfall am Haderslebener Graben, wo die Polizei nach dem Täter fahndet, der in der Vorwoche ein Wahlplakat verunstaltete, könne man noch keinen Ermittlungserfolg vorweisen, erklärte der Polizeikommissar.

 

Freitag, 16. Mai

Bibelgesprächskreis mit Pastor Martin Witte

Mölby/Mølby Pastor Martin Witte hat für Mittwoch, 22. Mai, einen Bibelgesprächskreis für den Pfarrbezirk Süderwilstrup organisiert. Die Teilnehmer treffen sich in der ehemaligen deutschen Schule in Mölby. Die Veranstaltung wird um 19 Uhr eingeleitet. „Nach einer kleinen Einführung meinerseits denken wir gemeinsam über einen Bibeltext nach – mein Vorschlag: Apostelgeschichte 2, das Pfingstwunder – und schlagen Brücken in die Gegenwart“, so der Pastor. Es wird Kaffee, Tee und etwas Gebäck gereicht.

 

Montag, 13. Mai

Sommerausflug mit Weinprobe auf Aarö

Hadersleben/Haderslev Der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) in Hadersleben hat einen Sommerausflug auf die Ostseeinsel Aarö organisiert. Am Sonnabend, 25. Mai, besuchen die Teilnehmer das Aaröer Weingut des Ehepaares Lei. Lisbeth und Jakob Lei betreiben das Gut seit knapp vier Jahren.

Der Führung und der Verkostung mit fünf verschiedenen Weinen schließt sich ein Grillbüffet mit lokalen Spezialitäten an. Die Teilnahme kostet 200 Kronen pro Person. Verbindliche Anmeldung bis zum 15. Mai an Susanne Lucas online sanne3740@gmail.com. BDN-Ortsvorsitzende Sabina Wittkop-Hansen beantwortet Fragen am Telefon 2683 9639 und online sabina@hansen-net.eu. Treffpunkt ist am Fähranleger in Aarösund um 16.30 Uhr. Die Überfahrt mit der Fähre erfolgt um 16.40 Uhr. Zurück ab Aarö in Richtung Festland geht es ab 21.15 Uhr.

 

Mittwoch, 8. Mai

Jagdverein feiert 100-jähriges Jubiläum

Schauby/Skovby Der Jagdverein von Schauby, „Skovby Jagt- og Fredningsforening”, feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen.
Am Sonnabend, 25. Mai, lädt der Verein Nachbarn und andere Jagdvereine aus der Region zum großen Jubiläumsschießen ein.
Am 24. August wird das Jubiläumsfest für Groß und Klein in Schauby gebührend gefeiert.

 

Klimademo „Fridays for Future“ in Hadersleben

Hadersleben/Haderslev Am Freitag, 24. Mai, findet in Hadersleben erneut eine Klima-Demonstration unter dem Motto „Fridays for Future“ statt. Diesmal wird die einstündige Kundgebung, die um 12 Uhr am Graben beginnt, von „Den grønne Studenterbevægelse“ in Hadersleben organisiert.
Dabei werden auch Schüler der Deutschen Schule Hadersleben sein, wie Katharina Kley vom Organisationsteam mitteilt.

 

Mittwoch, 17. April

Bei der Altenpflege wird der Rotstift angesetzt

Hadersleben/Haderslev Die Kommune Hadersleben wird zu den Kommunen gehören, die Einsparungen vornimmt im Seniorenbereich.

Holger Mikkelsen (Venstre), Vorsitzender des Erwachsenenausschusses sagt auf Anfrage, dass sich bereits jetzt für 2019 ein Mehrverbrauch von 7,5 Mio. Kronen abzeichnet im Gesamthaushalt von rund 783 Millionen Kronen.

„Wir haben den Finanzausschuss gefragt, ob wir Hilfe bekommen können. Das ist nicht der Fall. Deswegen erarbeitet die Verwaltung nun eine Diskussionsgrundlage, damit wir möglichst schnell ein Lösungsmodell finden, um den Mehrverbrauch zu stoppen“, so Mikkelsen.

Die Domstadtkommune hat gegenwärtig finanzielle Herausforderungen in Höhe von 60 Mio. Kronen. „Davon sind unsere 7,5 Mio. Kronen nicht umfasst“, erklärt Holger Mikkelsen. Wenn es nach ihm ginge, würde sein Ausschuss von der großen Sparrunde verschont bleiben.

 

Bitten Jensen koordiniert den ländlichen Raum

Hadersleben/Haderslev Bitten Jensen wird als Koordinatorin für den ländlichen Raum in der Domstadtkommune zuständig sein. Die Wahl sei aus einem starken Feld an Mitbewerbern auf die 51-Jährige gefallen, da sie ein Ass im Bereich der Kommunikation sei, den Aufgabenbereich genau kenne und es zudem verstehe, Netzwerke aufzubauen, sagt Bent-Ole Østerby, Abteilungsleiter in der Kulturverwaltung.
Darüber hinaus wird Bitten Jensen für die Foren „Vision Gram“, „Forum Vojens“ sowie den Inselausschuss zuständig sein. Sie tritt ihr neues Amt zum 1. April an, doch bereits im Vorfeld werden Repräsentanten des ländlichen Raums Gelegenheit haben, sie zu begrüßen, denn am 27. März findet in der Törninger Mühle das Dialogtreffen statt, dessen Schwerpunkt neue Strategien für den ländlichen Raum sind. Bitten Jensen wohnt mit ihrem Mann und drei Kindern in Almind bei Kolding.

 

Karl Erik Olesen mit Kurs aufs Folketing

Hadersleben/Haderslev Der frühere Stadtratspolitiker Karl Erik Olesen (Radikale Venstre) aus Hadersleben ist frisch gebackener Folketingskandidat seiner Partei für den Großkreis Südjütland.
Olesen gewann die Wahl mit absoluter Mehrheit in der ersten Runde. Der 68-Jährige ist ausgebildeter Lehrer und früherer Chef der kommunalen Schulverwaltung.

Zudem hat Olesen zahlreiche Ehrenämter inne, u. a. ist er Ortsvorsitzender von „Folkeuniversitetet“, FOF, „Fritidssamvirket“ und darüber hinaus ein nachgefragter Referent. Auch hat Olesen „Sønderjysk Skolemuseum“ mitaufgebaut und ist Vorstandsmitglied des Museums auf Kalvø, „Det Maritime Kalvø“.
Außerdem engagiert sich Karl Erik Olesen als Gemeinderatsmitglied von Starup, wo er u. a. für die Organisation von Kirchenkonzerten zuständig ist. 2011 wurde Olesen zum Ehrenherzog gekürt.

Mehr lesen