Dänemark kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Dienstag

Der Nachrichtenüberblick am Dienstag

Der Nachrichtenüberblick am Dienstag

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa (Symbolfoto)

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

Gaffer werden bestraft

Die Polizeien von Kopenhagen-West und Ostjütland sind am Dienstagvormittag gegen neugierige Autofahrer vorgegangen, die auf Autobahnen aus dem Auto heraus fotografierten und filmten. „Es ist töricht. Sie konzentrieren sich auf alles mögliche, aber nicht aufs Fahren. Wenn man die Aufnahmen anschließend veröffentlicht, kann das gegen das Strafgesetz verstoßen“, sagt ein Wachleiter.

Dänemark versechsfacht Einfuhr von russischem Gas

Der Import von russischem Gas nach Dänemark ist in den vergangenen fünf Jahren regelrecht explodiert. Die russische Energiegesellschaft Gazprom verzeichnet seit 2013 einen um das Sechsfache angestiegenen Verkauf von Naturgas nach Dänemark. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

„Das ist unverständlich, weil Energiepolitik in hohem Maße auch Außenpolitik ist“, wundert sich der außenpolitische Sprecher der Sozialdemokraten, Nick Hækkerup.

Französischer Millionär hält sein Versprechen

Der französische Millionär Rachid Nekkaz, der im März versprach, Bußgelder von allen Frauen zu zahlen, die in Dänemark wegen des Tragens einer Gesichtsverschleierung belangt werden, kommt nun nach Dänemark. Das bestätigt er gegenüber Berlingske.

„Ich werde am 11. September nach Kopenhagen reisen und alle Bußgelder zahlen. Und das werde ich dann jeden Monat wiederholen“, so der französische Geschäftsmann. Am Sonnabend hatte eine 29-jährige Frau in Hørsholm auf Nordseeland aufgrund des Tragens einer Niqab ein Bußgeld erhalten.

Mehr lesen