Leserbrief

„Drogen im Fokus“

Drogen im Fokus

Drogen im Fokus

Thore Naujeck
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Wir dürfen vor allem eins nicht tun – weggucken und das Problem in der Kommune Apenrade ignorieren, sagt Thore Naujeck von der Schleswigschen Partei.

Die Herausforderungen mit Drogen wachsen, und da müssen wir Lösungen finden - auch in Apenrade. Es ist ein offenes Geheimnis, dass man Drogen in Apenrades eigener „pusher street“ bekommt. Kennst du sie nicht? Es gibt sie aber leider trotzdem. Und nicht nur dort, sondern auch in Pattburg, Bülderup-Bau oder Tingleff kann man an Drogen gelangen. Man muss nicht einmal lange suchen. Ein Mitarbeiter der Kommune erzählte mir, dass man sich in Tingleff einen „Spaß“ daraus macht und sagt, dass es für 15-Jährige leichter wäre, Cannabis zu besorgen als Zigaretten.

Die Herausforderungen sind komplex, z. B. kann das kriminelle Milieu für junge Menschen finanziell attraktiv erscheinen. Die Jugendlichen denken jedoch nicht über die Konsequenzen nach, bevor sie erwischt werden, also hilft es nichts, die Strafen zu erhöhen.

Die Legalisierung von Cannabis könnte langfristig ein Teil der Lösung sein, und deswegen haben Länder wie Italien, Tschechien, Portugal diese Lösung gewählt und auch in Deutschland diskutiert man über eine Legalisierung. Man möchte dadurch das ganze Drogenmilieu entkriminalisieren, und so sollten wir auch in der Kommune Apenrade dieses Problem angehen.

Wir dürfen vor allem eins nicht tun – weggucken und das Problem ignorieren, weil dies geschieht jeden Tag auf unseren Straßen. Wir sollten die wichtigsten Akteure sammeln – Stadtrat, Polizei, Suchthilfen, Schulen und andere Institutionen, die täglich damit arbeiten wie z. B. Headspace, um dann gemeinsam eine Strategie erarbeiten, wie wir dieses Problem am besten vorbeugend lösen können.

Thore Naujeck,
Schleswigsche Partei Stadtratskandidat Apenrade Kommune,
Kirkeforte 5,
Pattburg

Mehr lesen

Leserbrief

Kurt Hansen
„Tromler det passive flertal“

Leserbrief

Paul Sehstedt
„Erwin Andresen als Bürgermeister in Apenrade?“

Leserbrief

Jens-Christian Ingwersen
„Adgangsforholdene Rødekro Station“

Leserbrief

Svend Nielsen
„ Bevaring af byens mange fredede og bevaringsværdige bygninger“

Standpunkt

Preben Bonnén
„Det nye Tyskland uden Angela Merkel og omverdens modtagelse“

Leserbrief

Anne-Mette Kristensen
„Naturnationalparker i DK - ‚Tear down these fences‘, fru miljøminister Lea Wermelin“