Jollenhafen

Loddenhoi: Planklagerat hat Bürger-Eingabe abgewiesen

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Loddenhoi/Loddenhøj
Zuletzt aktualisiert um:
In diesem Abschnitt des Loddenhoier Strandes soll der Jollenhafen angelegt werden. Foto: Claus Thorsted/JV

Das Freizeithafen-Projekt ist auf der Zielgeraden. Es sieht nun nicht gut aus für die Jollenhafengegner. Es gibt eventuell für sie noch eine Chance.

Wie „Der Nordschleswiger“ berichtete, hat ein Bürger die Entscheidung des Küstendirektorats, dass vor dem Strand von Loddenhoi ein Jollenhafen gebaut werden darf, beim dänischen Planklagerat vorgebracht. Der Planklagerat hat jetzt entschieden, dass der Bürger gar nicht berechtigt ist, gegen die Entscheidung zu klagen, weshalb die Klage fallen gelassen wurde. Er habe kein „rechtliches Interesse“, lautet die Begründung der Klageinstanz.

Nach dieser Entscheidung kann eigentlich nur noch das Küstendirektorat selbst dem Jollenhafenverein einen Stein in den Weg legen. Die Genehmigung, an dieser Stelle einen Hafen einrichten zu dürfen, läuft nämlich in wenigen Monaten aus. Allerdings wäre alles andere als eine Fristverlängerung eine Überraschung.

Mehr lesen