Blaulicht

Einbrecher rief „Krankenpflege“ und verschwand

Einbrecher rief „Krankenpflege“ und verschwand

Einbrecher rief „Krankenpflege“ und verschwand

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei hat bereits einen Verdacht, um wen es sich bei dem Einbrecher handeln könnte. (Symbolfoto) Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Eine Begegnung der seltsamen Art hatte am Donnerstagabend ein Bewohner in seinem Haus am Birkevej. Die Polizei ist dem Täter bereits auf der Spur.

Ungebetenen Besuch hatte am Donnerstagabend der Bewohner einer Villa am Birkevej. Wie Polizeikommissar Ole Rahbæk Thomsen berichtet, habe der Bewohner gegen 20.30 Uhr Geräusche aus dem Wohnzimmer wahrgenommen. Als er nachschauen ging, was es damit auf sich hatte, entdeckte er einen fremden Mann in seinem Wohnzimmer.

Der Bewohner schrie den Eindringling an, woraufhin dieser, allem Anschein nach erschrocken, „Krankenpflege“ rief und Reißaus nahm. Er soll über den Birkevej in Richtung Simmerstedvej davongelaufen sein.

Polizei hat einen Verdacht

Laut Polizeiinformation wird der Einbrecher als 1,70 Meter groß, mit kurzen dunklen Haaren und einer schlanken Statur beschrieben. Zum Tatzeitpunkt soll er einen grauen Pullover getragen haben. „Wir haben bereits eine Vermutung, um wen es sich bei dem Einbrecher handeln könnte“, sagte Polizeikommissar Ole Rahbæk Thomsen am Freitagmorgen.

Über eine offenstehende Tür sei der ungebetene Gast ins Haus gelangt. Mitgehen ließ er jedoch nichts.

Mehr lesen