Wirtschaft

Davidsen wird digital(er)

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Ute Levisen

Eine der landesweit umsatzstärksten Baumarktketten, „Davidsens Tømmerhandel A/S“ mit Hauptsitz in Woyens, hegt hehre Pläne für die Zukunft: Die Unternehmensleitung möchte Millionen von Kronen in die digitale Zukunft – vor allem für ihre gewerbliche Klientel – investieren.

Eine millionenschwere Investition in die digitale Zukunft – das wird einer der Schwerpunkte der Baumarktkette Davidsen für die kommenden Jahre sein.
Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Woyens kündigt an, in die Entwicklung von „kundenfreundlichen digitalen Werkzeugen“ für Handwerker und andere gewerbliche Kunden investieren zu wollen und damit seine Position auf dem landesweiten gewerblichen Markt der Branche auszubauen.

Henrik Clausen, geschäftsführender Direktor von Davidsen Foto: PR-Foto

Das Unternehmen schloss das Jahr 2017/2018 mit einem Plus sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn ab. Der Umsatz beziffert sich auf 1,853 Milliarden Kronen (1,8 Mrd. im Rechnungsjahr 2016/17); das Betriebsergebnis (vor Steuer) auf 51 Millionen Kronen (18 Millionen Kronen im Rechnungsjahr zuvor).

Verdopplung des Überschusses

Davidsens Tømmerhandel A/S verkaufte im Geschäftsjahr 2017/18 diverse Immobilien, um ein solides Fundament für Zukunftsinvestitionen zu schaffen, wie es heißt. Ein Überschuss von 36 Millionen Kronen und damit eine Verdopplung im Vergleich zu dem vorangegangenen Geschäftsjahr sind das Ergebnis.
Laut dem geschäftsführenden Direktor von Davidsen, Henrik Clausen, erwartet die Unternehmensführung auch für 2019 ein hohes Aktivitätsniveau.

Davidsens Tømmerhandel A/S

Davidsens Tømmerhandel A/S ist eine landesweit agierende Baumarktkette in Familienbesitz mit Hauptsitz in Woyens. Das Unternehmen hat nunmehr 13 Niederlassungen in Nordschleswig, in der Trekant-Region, Aarhus, Odense und auf Seeland. „Davidsens Tømmerhandel” verbucht im aktuellen Rechnungsjahr einen Umsatz von 1,85 Milliarden Kronen und hat etwa 700 Angestellte.

Mehr lesen