Flugschau

F-16-Kapriolen über Skrydstrup

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Skydstrup
Zuletzt aktualisiert um:
F-16-Formation Foto: Ute Levisen

Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, werden sich Piloten des Luftwaffenstützpunktes Fighter Wing Skrydstrup in der kommenden Woche auf die Air Shows des Sommerhalbjahres vorbereiten. Ein Blick gen Himmel lohnt sich.

Das Sommerhalbjahr nähert sich und damit die Zeit der Flugvorführungen auf internationalen Kampfjet-Stützpunkten. Auch eine kleine, ausgewählte Schar von Piloten des Militärflugplatzes Fighter Wing Skrydstrup wird daran teilnehmen. Die Piloten trainieren während ihrer Arbeitszeit. Die einzelnen Übungselemente haben eine Dauer von jeweils etwa zehn Minuten.

Die PIloten versprechen einen fantastischen Anblick. Foto: Ute Levisen

„Fantastischer Anblick“

Für all jene, die sich in der nächsten Woche in der Nähe des Fliegerhorstes aufhalten, lohnt sich daher ein Blick nach oben: Die Piloten der Wing versprechen fantastische Übungssequenzen vor hoffentlich blauem Himmel.

Nur wenige verfügen über eine Spezialausbildung

Nur wenige Piloten des Luftwaffenstützpunktes bei Skrydstrup sind in dieser Art des Kunst- und Demonstrationsfliegens ausgebildet, da diese enorme Anforderungen an die körperliche und technische Leistungsfähigkeit von Piloten und Kampfjet stellt – und nicht zuletzt an die Sicherheit vor Ort, da bei einem derartigen Programm die Grenzen des Machbaren ausgetestet werden.

F-16-Manöver Foto: Fighter Wing Skrydstrup

Das Programm, das die Piloten zeigen werden, ist als Demonstrationsprogramm bei Flugvorführungen klassifiziert und zeigt die Manövrierfähigkeiten von Kampfjet und Pilot.
Im Sommerhalbjahr nehmen Wing-Piloten aus Skrydstrup unter anderem an Vorführungen in Frankreich, in den Niederlanden sowie in Litauen und Estland teil. In Dänemark gehört die Roskilde Air Show zu ihren Stationen.

Mehr lesen