Kultur

Unsere Tipps für die Kulturwoche

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Niels Hausgaard – hier auf dem Tønderfestival 2018 – kommt in dieser Woche nach Apenrade. Foto: Torben Christensen/ Ritzau-Scanpix

Diese Veranstaltungen solltest du diese Woche in Nordschleswig nicht verpassen.

Manchmal fragt man sich wirklich, ob Veranstalter nur einen Drei-Tages-Kalender haben, in dem sie gleichzeitig alle Veranstaltungen eintragen. Das ist natürlich nicht so: Bands, Musiker und Referenten haben einen vollen Kalender, und da hat man als Veranstalter oft gar nicht die Wahl, sondern muss einen gegebenen Termin einfach annehmen. Außerdem werden Veranstaltungen oft ein Jahr im Voraus geplant. Deshalb kann es eben vorkommen, dass zum Beispiel am Donnerstag, 7. Februar, gleich vier hochkarätige Veranstaltungen in Nordschleswig stattfinden. Wo geht man dann hin?

Das ist gar nicht so schwierig, denn die Deutsche Bücherei und der BDN haben im Haus Nordschleswig ab 19 Uhr Arved Fuchs zu Besuch. „Kap Hoorn – Antarktis“ ist eine Multivisionsshow mit brillanten Film- und Fotoaufnahmen. Dann muss man den Spanischen Abend mit dem Sinfonieorchester in der Schweizerhalle in Tondern, die Wiener Johann-Strass-Gala im Alsion und den dänischen Entertainer Niels Hausgaard in der Sønderjyllandshalle in Apenrade einfach sausen lassen.

Dafür kann man Mittwochabend ins Alsion, wo es ein George-Michael-Tribute-Konzert gibt. George Michael (Wham: Last Christmas) gehörte zu den Poptitanen der Musikwelt.

Sonnabend würde ich noch zum Dinnerkonzert mit Signe Svendsen ins Stampenborg bei Rothenkrug gehen, und Sonntag wäre Kunst angesagt: entweder die Künstler der Marsch im Haderslebener Hafenkontor (13-16 Uhr) oder die Skizzen von Superstar Michael Kvium im Museum Holmen in Lügumkloster.

Mehr lesen