Polizei

Flüchtender Einbrecher verlor sein Handy am Tatort

Flüchtender Einbrecher verlor sein Handy am Tatort

Flüchtender Einbrecher verlor sein Handy am Tatort

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Einbrecher stellte sich am Donnerstag der Polizei. Foto: Politi

Ein Sonderburger hat am Donnerstag einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Kurios: Der Einbrecher stellte sich anschließend selbst der Polizei, weil er sein Handy verloren hatte.

Ein 63-jähriger in der Ringgade wohnender Mann hat am Donnerstag um 18.36 Uhr beim Nachhausekommen eine unschöne Überraschung erlebt: Ein Einbrecher hielt sich in seinem Haus auf. Unter anderem verschiedene Designermöbel waren bereits für den Abtransport zurechtgestellt worden.

Der auf frischer Tat ertappte Mann verließ sofort das Haus. Bei seiner Flucht verlor er aber das Handy. Da ein Mobiltelefon sehr viel über seinen Besitzer erzählen kann und der 23-jährige Mann aus der Sonderburger Gegend in Polizeikreisen bekannt ist und diverse Diebstähle auf dem Gewissen hat, wählte er deshalb den vernünftigen Weg: Er stellte sich selbst der Polizei.

Er wurde am Freitagvormittag auf der Polizeiwache verhört. Der Einbrecher wird aber nicht dem Haftrichter vorgeführt, wie der Wachleiter Jens Peter Rudbeck mitteilte.

Mehr lesen