Deutsch-dänische Freundschaft

Botschafter: Deutsche Nordschleswiger seit vielen Jahren Brückenbauer

Botschafter: Deutsche Nordschleswiger seit vielen Jahren Brückenbauer

Botschafter: Minderheit seit vielen Jahren Brückenbauer

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Der neue deutsche Botschafter in Dänemark, Detlev Rünger (2. v. rechts), war erstmals seit seinem Amtsantritt Gast der deutschen Minderheit in Nordschleswig. Rechts neben ihm der Hauptvorsitzende des BDN, Hinrich Jürgensen. Foto: Volker Heesch

Detlev Rünger stellt sich beim Deutschen Tag in Tingleff den Nordschleswigern vor. Königin Margrethe eröffnet Deutschland-Ausstellung in Nationalmuseum im Vorfeld des Freundschaftsjahres 2020.

Der erst seit September amtierende deutsche Botschafter in Dänemark, Detlev Rünger, hat sich während der Festveranstaltung zum Deutschen Tag in Tingleff erstmals der deutschen Minderheit in Nordschleswig vorgestellt.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

„Es ist für mich ein großes Privileg, deutscher Botschafter in Dänemark zu sein, bei guten Freunden und Nachbarn, mit denen Deutschland vertrauensvoll zusammenarbeitet“, sagte Rünger und wies auf die enge Zusammenarbeit der dänischen und deutschen Regierung hin, die auf internationaler Ebene oft gemeinsame Positionen wie beim Klimaschutz, bei der EU-Haushaltsplanung oder bei der Lösung internationaler Probleme vertreten.

Freundschaftsjahr 2020


Er betonte die große Bedeutung des deutsch-dänischen Freundschaftsjahres 2020, mit dem die Grenzziehung 1920 und positive Entwicklung des deutsch-dänischen Verhältnisses gewürdigt werde.

„Erstmals wird im dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen eine Ausstellung zur deutschen Geschichte und Kultur gezeigt“, sagte der Botschafter und brachte seine Freunde darüber zum Ausdruck, dass die Eröffnung am 9. November Königin Margrethe gemeinsam mit Bundesaußenminister Heike Maas (SPD) vornimmt.

Deutsche Minderheit ein wichtiger Mitspieler

"Die deutsche Minderheit ist ein wichtiger Mitspieler im deutsch-dänischen Freundschaftsjahr“, so Rünger, der zahlreiche „hochrangige politische Begegnungen zwischen Deutschland und Dänemark“ im kommenden Jahr ankündigte.

Und zum Motto des Deutschen Tags 2019, „Minderheit – Brückenbauer“ meinte der deutsche Botschafter: „Brückenbauer sind Sie alle – schon seit vielen Jahren“. Und er erinnerte an einen Spruch seines früheren Chefs, Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher, dass man „Vernünftiges nicht oft genug wiederholen könne“.

Mehr lesen