Kriminalität

Mann bedroht Fotowagen-Mitarbeiter mit Axt bei Rothenkrug

Mann bedroht Fotowagen-Mitarbeiter mit Axt bei Rothenkrug

Mann bedroht Fotowagen-Mitarbeiter mit Axt bei Rothenkrug

Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Blaulicht Polizei
Foto: Rigspolitiet

Der Mann war nicht damit einverstanden, dass am Heiligabend geblitzt wird. Die Polizei konnte den Täter schnell verhaften.

Ein Autofahrer hat sich am Sonntag so sehr über einen Fotowagen aufgeregt, dass er dessen Fahrer mit einer Axt bedroht hat. Laut Polizei von Südjütland und Nordschleswig fand der Vorfall gegen Mittag auf dem Hellevadsvej bei Rothenkrug statt. Der Fahrer fuhr an dem Fotowagen vorbei, hielt anschließend auf dem Seitenstreifen an und stieg aus seinem Wagen aus. „Er ging zum Fotowagen und klopfte gegen die Tür. Als der Mitarbeiter diese öffnete, wurde er beschimpft und bekam zu hören, dass es am Heiligabend keinen Grund für Fahrtkontrollen gibt“, so der Wachtchef der Polizei, Bjørn Pedersen, zur Nachrichtenagentur Ritzau.

Nachdem der Fotowagen-Mitarbeiter den Mann abgewiesen hatte, ging dieser zu seinem Auto zurück, holte eine Axt, die er drohend in die Luft streckte, und machte sich auf den Weg zurück zum Fotowagen.

Daraufhin sei der Mitarbeiter weggelaufen und der Mann mit der Axt in sein Auto gestiegen und weggefahren, sagt der Wachtchef.

Da der Mitarbeiter das Kennzeichen des Mannes notiert hatte, konnte die Polizei den Mann schnell verhaften, der sich nun wegen Drohung gegen einen Mitarbeiter der Behörden verantworten muss.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Elses Botschaften“