Schleswig-Holstein & Hamburg

Mehr als 1000 Charts-Platzierungen für Udo Lindenberg

Mehr als 1000 Charts-Platzierungen für Udo Lindenberg

Mehr als 1000 Charts-Platzierungen für Udo Lindenberg

dpa
Baden-Baden
Zuletzt aktualisiert um:
Udo Lindenberg, Musiker, posiert. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild

Mehr als 1000 Mal war Panikrocker Udo Lindenberg während seiner langen Karriere in den deutschen Charts platziert. Dies berichtete GfK Entertainment am Dienstag zum 75. Geburtstag des Musikers am kommenden Montag (17.5.). Demnach kam Lindenberg mit bislang 52 Alben und 23 Singles auf 1134 Charts-Platzierungen, dabei war er 153 Mal in den Top 10.

Seinen Einstand gab Udo Lindenberg mit dem Panikorchester und der LP «Alles klar auf der Andrea Doria». Die Platte schaffte es Mitte 1974 bis auf Rang 23. Der Nachfolger «Ball Pompös» stand dann bereits auf Rang drei. Das erste Nummer-1-Album folgte laut GfK Entertainment allerdings erst 2008: «Stark wie Zwei» übernahm direkt den Spitzenplatz und blieb dort vier Wochen.

In den folgenden Jahren kletterten auch «MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic» (2011), «Stärker als die Zeit» (2016) und «MTV Unplugged 2 - Live vom Atlantik» (2018) an die Spitze der Album-Charts. In den Single-Charts schaffte Lindenberg die beste Platzierung mit seinem Kulthit «Sonderzug nach Pankow» (1983, Platz fünf).

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“