Schleswig-Holstein & Hamburg

Senat hebt nächtliche Ausgangsbeschränkung auf

Senat hebt nächtliche Ausgangsbeschränkung auf

Senat hebt nächtliche Ausgangsbeschränkung auf

dpa
Hamburg
Zuletzt aktualisiert um:
Andy Grote (SPD), Senator für Inneres und Sport in Hamburg, liest. Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Gut fünf Wochen nach ihrer Verhängung hat der rot-grüne Hamburger Senat die nächtliche Ausgangsbeschränkung zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder aufgehoben. Ab Mittwoch um Mitternacht könnten sich die Bürger nachts wieder frei auf der Straße bewegen, sagte Innensenator Andy Grote (SPD) am Dienstag. Er sprach «vom einer kleinen Zeitenwende», die sich die Hamburgerinnen und Hamburger in einer «großen Disziplinleistung» hart erarbeitet hätten.

Die Ausgangsbeschränkung galt seit Karfreitag zwischen 21.00 und 5.00 Uhr. Voraussetzung für ihre Aufhebung waren fünf Werktage mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100. Am Dienstag lag der Wert, der die Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen abbildet, bei 78,2 und damit den siebten Tag in Folge unter 100.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“