HANDBALL

Ersatz für den verletzten Christian Jensen ist da

Ersatz für den verletzten Christian Jensen ist da

Ersatz für den verletzten Christian Jensen ist da

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Kasper Christensen (l.) freut sich über seinen Neuzugang Alec Smit. Foto: SønderjyskE

Alec Smit von der TSG Nordhorn-Lingen wurde am Montagabend als neuer Spieler bei SønderjyskE vorgestellt. Sponsor ermöglicht den Blitztransfer durch Sonderzahlung.

Schneller als erwartet haben die Handballer von SønderjyskE einen Ersatz für den verletzten Christian Jensen auf dem rechten Flügel gefunden, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereines.

Der Niederländer Alec Smit wechselt vom deutschen Bundesligisten HSG Nordhorn-Lingen zu SønderjyskE und kann schon heute Abend gegen Ribe-Esbjerg HH zum Einsatz kommen.

Der 20-Jährige wurde schon seit einiger Zeit beobachtet. SønderjyskE wollte versuchen, den Rechtsaußen für die kommende Saison zu verpflichten.

Doch aufgrund der akuten Personalnot nach Christian Jensens Verletzung schritt SønderjyskE jetzt schon zur Tat. Möglich wurde der Wechsel durch die finanzielle Unterstützung des Sponsoren Seadane Travel.

„Alec Smit ist ein Spieler, den wir gerne im kommenden Sommer verpflichten wollten. Doch aufgrund der Schwere von Christian Jensens Verletzung haben wir uns dazu entschlossen, sofort aktiv zu werden. Wir finden, dass Alec Smit ein spannender Flügelspieler ist. Er ist sehr konterstark und fleißig und passt spielerisch hervorragend zu uns“, erklärt Sportdirektor Simon Hajdu Lindhardt.

„Wir hatten das Gefühl, dass wir verantwortlich agieren und auf die Verletzung reagieren müssen. Dass es so schnell möglich war, einen Spieler zu holen, ist hauptsächlich der Hilfe unseres Sponsors Seadane Travel geschuldet, der uns zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt hat. Wir sind der Firma sehr dankbar dafür, dass wir Alec Smit zu SønderjyskE holen können“, so der Sportdirektor in der Pressemitteilung.

Von einer Zwischenlösung kann keine Rede sein: Alex Smit erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2022.

Der niederländische Nationalspieler ist glücklich über den Wechsel: „Ich freue mich sehr über diese Herausforderung. Die dänische Liga ist sehr stark und interessant für junge Spieler. Ich bin mir sicher, dass SønderjyskE der richtige Ort ist, um mich als Spieler weiterzuentwickeln, und ich freue mich sehr darauf, mit den Trainern und der Mannschaft zusammenzuarbeiten, die ein riesiges Potenzial hat“, sagt Alec Smit, der darüber hinaus betont, dass er sich sehr darauf freue, nach Sonderburg zu ziehen und Dänisch zu lernen.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„So viele Türchen“