HANDBALL

Kasper Christensen vor Wechsel zu Herning-Ikast Håndbold

Kasper Christensen vor Wechsel zu Herning-Ikast Håndbold

Kasper Christensen vor Wechsel zu Herning-Ikast Håndbold

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Kasper Christensen wurde im Sommer 2017 bei SønderjyskE vom Assistenz- zum Cheftrainer befördert, nachdem er zwei Jahre lang unter Morten Henriksen gearbeitet hatte. Foto: Karin Riggelsen

Medienberichten zufolge verlässt der Trainer von SønderjyskEs Ligahandballern im Sommer 2021 den Verein. Doch das könnte sogar noch deutlich früher passieren.

Der Cheftrainer von SønderjyskEs Ligamannschaft im Handball, Kasper Christensen, wird im Sommer 2021 die Nachfolge von Mathias Madsen beim Frauenteam von Herning-Ikast Håndbold antreten, berichtet TV2 Sport.

Kasper Christensens Vertrag bei SønderjyskE läuft zu diesem Zeitpunkt aus, doch der Wechsel könnte auch schon vorher über die Bühne gehen.

Die „Jyllands-Posten“ will am Donnerstag erfahren haben, dass Mathias Madsen schon in diesem Sommer Herning-Ikast Håndbold verlassen möchte. Er habe der Vereinsführung mitgeteilt, dass er nicht mehr Trainer sein wolle, da er mit der Strategie des Klubs nicht einverstanden ist.

Mathias Madsen hat sich dazu noch nicht geäußert und auch Sportdirektor Daniel Grønhøj hält sich bedeckt.

„Ich kann nichts anderes bestätigen, als dass Mathias einen Vertrag bis zum Sommer 2021 hat. Das ist unser Ausgangspunkt. Ich werde nicht kommentieren, über wen wir für die Nachfolge nachdenken und über wen nicht“, sagt Daniel Grønhøj zu TV 2 Sport.

Auch Kasper Christensen wollte seinen anstehenden Wechsel gegenüber TV2 Sport nicht bestätigen.

„Das kann ich nicht kommentieren. Ich habe noch ein Jahr bei SønderjyskE, so viel kann ich sagen. Und dort bin ich übrigens auch gerne“, so der 34-Jährige.

TV2 Sport zufolge befinden sich Herning-Ikast Håndbold und Mathias Madsen momentan in Verhandlungen über sein Ausscheiden. Gegen seinen Willen wird der Klub ihn nicht halten können.

Mit dem Exit des Erfolgstrainers und Kasper Christensens Vertrag ab 2021 braucht Herning-Ikast Håndbold eine Übergangslösung für eine Saison – und das ist gar nicht so einfach.

Der frühere TTH-Holstebro-Trainer Patrick Westerholm soll bereits dankend abgelehnt haben.

Gut möglich also, dass nicht nur mit Mathias Madsen verhandelt werden muss, sondern auch eine neue Absprache mit Kasper Christensen getroffen wird.

Herning-Ikast Håndbold ist amtierender Pokalsieger und lag zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf dem sechsten Platz der Frauen-Handballliga.

Mehr lesen