HANDBALL

Auswärtsspiel in der Heimat

Auswärtsspiel in der Heimat

Auswärtsspiel in der Heimat

Aarhus
Zuletzt aktualisiert um:
Torben Petersen 2013 im Trikot von TM Tønder Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Torben Petersen aus Osterby trifft am Montagabend mit Aarhus Håndbold in der ersten Runde des Pokals auf TM Tønder.

Es wird kein Handballspiel wie jedes andere für Torben Petersen aus Osterby bei Hoyer, wenn er am Montagabend mit Aarhus Håndbold im Pokal bei TM Tønder antritt. Schließlich begann in dieser Halle seine Karriere.

„Es ist schon etwas Besonderes für mich, da zu spielen, wo alles anfing. Das wird bestimmt lustig. Es sind zwar keine Spieler mehr dort, die schon zu meiner Zeit bei TM Tønder waren, aber es werden viele Bekannte da sein. Ich bewege mich ja noch oft im Umfeld des Vereines", erzählt der 26-Jährige dem „Nordschleswiger“.

Die Freundlichkeiten will der 26-Jährige allerdings auf die Zeit vor und nach dem Spiel beschränken. Denn er weiß aus Erfahrung, wie schwer es ist, in Tondern zu gewinnen.

„Das wird keine leichte Aufgabe für uns. Vor zwei Jahren hat TM Tønder hier Bjerringbro-Silkeborg aus dem Pokal geworfen. Wir sind also gewarnt. In der Halle wird richtig was los sein. Es bringt immer Spaß, dort zu spielen. Als Heimmannschaft allerdings mehr als auswärts“, so Petersen mit einem Schmunzeln.

An eine Rückkehr in die Heimat denkt er momentan allerdings nicht. Torben Petersen lebt seit sechs Jahren in Aarhus und fühlt sich dort wohl. Im vergangenen Sommer hat er sein Studium dort beendet und konzentriert sich seitdem ganz auf den Handball.

„Mein Vertrag bei Aarhus Håndbold läuft noch bis zum nächsten Sommer, und dann schauen wir mal, was passiert. Ich denke da von Jahr zu Jahr."

Es ist bereits die sechste Saison in Aarhus für den Rückraumspieler, und er hat sich dort zu einem der großen Leistungsträger entwickelt. Mittlerweile erzielt Petersen nicht nur viele Treffer, er hat auch sein Abwehrspiel stark verbessert.

Ein Wechsel zu TM Tønder wäre in dieser Phase seiner Karriere nur schwer vorstellbar. Umso mehr können die Zuschauer sich auf seinen Auftritt am Montagabend in der Tønder Hal 2 freuen. Der Anwurf erfolgt um 19 Uhr.

Mehr lesen