Fussball

Christian Nørgaard vor Nationalmannschafts-Debüt

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Åge Hareide und sein Assistent Jon Dahl Tomasson bei der Nominierung des Kaders. Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Dänemarks Fußball-Nationaltrainer Åge Hareide hat im Kader für den Auftakt in der Nations League nur wenige neue Gesichter.

Nicklas Bendtner, Andreas Bjelland und Riza Durmisi waren auf der Zielgeraden aussortiert worden und hatten ihre Nicht-Nominierung für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland kritisiert. Nationaltrainer Åge Hareide hat dies scheinbar nicht vergessen und das Trio nicht für die bevorstehenden Länderspiele berücksichtigt, obwohl alle drei Spieler wieder fit sind.

Christian Nørgaard zeigte sich ebenfalls enttäuscht, hielt sich aber mit Kritik zurück und hat einen Platz im Aufgebot gefunden, nachdem die Mittelfeldspieler William Kvist und Michael Krohn-Dehli ihren Nationalmannschafts-Rücktritt erklärt haben. Aus dem WM-Kader fehlen auch die verletzten Nicolai Jørgensen und Kasper Dolberg.

„Christian Nørgaard hat zwei gute Spielzeiten in Brøndby hingelegt. Er hat sich gut entwickelt und war ein guter Balancespieler in Brøndby. Sein Vereinswechsel bedeutet in Verbindung mit seiner Nominierung nichts. Er hat bislang nur Testspiele gemacht, wird aber in der Startelf stehen, wenn sie Ligaspiele machen“, sagt Åge Hareide über den Mittelfeldspieler von Fiorentina.

Den Weg zurück ins Nationalmannschaft hat auch Nicolai Boilesen vom FC København gefunden.

„Boilesen gehörte dem WM-Bruttokader an. Er ist stark am Ball, ist beim FCK stabil gewesen und nach vielen Verletzungen scheint es seiner Physis besser zu gehen“, so Hareide.

Die dänische Auswahl absolviert am 5. September in der Slowakei ein Testspiel, bevor es am 9. September in Aarhus zum Auftakt in der Nations League gegen Wales kommt. Es werden noch zwei weitere Spieler nachnominiert werden, aber vorerst sind für diese Aufgaben folgende 21 Spieler in den Kader berufen worden:

Tor: Kasper Schmeichel (Leicester), Frederik Rønnow (Eintracht Frankfurt), Jonas Lössl (Huddersfield).

Verteidigung: Henrik Dalsgaard (Brentford), Jens Stryger Larsen (Udinese), Jonas Knudsen (Ipswich), Simon Kjær (Sevilla), Andreas Christensen (Chelsea), Jannik Vestergaard (Southampton), Mathias Jørgensen (Huddersfield), Nicolai Boilesen (FCK).

Mittelfeld: Thomas Delaney (Borussia Dortmund), Christian Eriksen (Tottenham), Lasse Schöne (Ajax), Lukas Lerager (Girondins Bordeaux), Christian Nørgaard (Fiorentina).

Sturm: Pione Sisto (Delta Vigo), Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Andreas Cornelius (Atalanta Bergamo), Martin Braithwaite (Middlesbrough), Viktor Fischer (FCK).

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Eine neue Laufbahn“