FUSSBALL

Dänisches Talent geht in die 2. Bundesliga

Dänisches Talent geht in die 2. Bundesliga

Dänisches Talent geht in die 2. Bundesliga

Aue
Zuletzt aktualisiert um:
Jacob Rasmussen stand bei der Europameisterschaft im Sommer 2019 im Kader der dänischen U21-Nationalmannschaft. Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Der 22-jährige Jacob Rasmussen wechselt vom AC Florenz zu Erzgebirge Aue in die zweithöchste deutsche Spielklasse.

Bis zum Ende der laufenden Saison hat Erzgebirge Aue Jacob Rasmussen vom AC Florenz ausgeliehen. Dies teilt der sächsische Zweitligist auf Twitter mit.

Jacob Rasmussen sei im Trainingslager in Spanien angekommen und habe dort den Vertrag über die Leihe unterschrieben.

In der italienischen Liga ist er in der laufenden Saison noch nicht zum Einsatz gekommen.

Erzgebirge Aue belegt nach einer starken Hinrunde den fünften Platz in der zweiten Bundesliga – nur zwei Punkte hinter dem ersten direkten Aufstiegsplatz.

Der 22-jährige Jacob Rasmussen stammt aus der Jugendabteilung des Superligisten Odense BK. Im Jahre 2014 wechselte er zu Schalke 04.

Nach zwei Jahren in der Jugendabteilung der „Königsblauen“ ging es für ihn nach Italien, wo er zunächst in Empoli spielte und später zum AC Florenz wechselte.

Im Sommer des vergangenen Jahres war er bei der Europameisterschaft in Italien Teil der dänischen U21-Nationalmannschaft.

Mehr lesen

Leserbrief

Ejler Schütt
„Typisk socialdemokratisk holdning“

Leserbrief

S. Matlok
S. Matlok
„Versachlichung: Traum oder Albtraum“