Handball

Drei dänische Klubs im Halbfinale des EHF-Pokals

Drei dänische Klubs im Halbfinale des EHF-Pokals

Drei dänische Klubs im Halbfinale des EHF-Pokals

Viborg
Zuletzt aktualisiert um:
Jubel bei den Handballerinnen von Viborg HK. Foto: Morten Lee Pedersen/Ritzau Scanpix

Vor einigen Jahren war es die Champions League, mittlerweile ist es der zweitbeste europäische Wettbewerb. Der EHF-Pokal ist in dieser Saison fest in dänischer Hand. Drei Mannschaften stehen im Halbfinale.

Die Handballerinnen von Viborg HK machten den Anfang. Auch das zweite rein dänische Viertelfinale wurde gewonnen.
In der dänischen Liga stehen die Handballerinnen von Viborg HK auf dem siebten Tabellenplatz neun Punkte hinter Nykøbing Falster, dennoch war es eine klare Angelegenheit. Nach dem überraschenden 28:20-Hinspielsieg wurde auch das Rückspiel gewonnen, diesmal mit 24:19.

Auch Herning-Ikast hat den Halbfinal-Einzug perfekt gemacht. Nach dem 34:26-Hinspielsieg konnte man sich gegen Podravka Koprivnica auswärts eine 18:24-Niederlage leisten.

Team Esbjerg hatte bereits im Hinspiel alles klar gemacht und konnte auch das zweite Duell gegen Kuban Krasnodar gewinnen. Nach einem Auswärtssieg mit 13 Toren Unterschied gab es im Rückspiel ein 37:31.

In dem bedeutungslos gewordenen letzten Gruppenspiel der Champions League musste Odense HC bei Rostov-Don in Russland eine 19.25-Niederlage einstecken. Der Liga-Tabellenführer hatte das Viertelfinal-Ticket bereits in der Tasche.

Ausgeschieden waren vor dem letzten Spieltag die Handballerinnen von København Håndbold. Dennoch kam der dänische Meister bei Tabellenführer HB Metz zu einem überraschenden 36:33-Erfolg.

København Håndbold ist in der Abschlusstabelle mit Odense HC puntgleich, aber im direkten Vergleich mit dem Liga-Rivalen schlechter.

Foto: Morten Lee Petersen/Ritzau Scanpix
Mehr lesen