MOTOCROSS

Dritter Platz für Kjer Olsen in Frankreich

Dritter Platz für Kjer Olsen in Frankreich

Dritter Platz für Kjer Olsen in Frankreich

St. Jean d’Angely
Zuletzt aktualisiert um:
Thomas Kjer Olsen belegte den dritten Platz beim Rennen in St. Jean d’Angely Foto: MXGP

Im siebten Rennen der Motocross-WM hat Thomas Kjer Olsen aus Sonderburg den dritten Platz geholt. Damit festigte er die zweite Position in der Gesamtwertung der MX2-Klasse; der Abstand zu seinen Verfolgern wächst.

Das rote Nummernschild des Führenden in der Gesamtwertung musste Thomas Kjer Olsen zwar voriges Wochenende abgeben, doch in Sichtweite ist es nach wie vor. Der Sonderburger ist dem Spanier Jorge Prado dicht auf den Fersen, und er zeigte am Wochenende wieder einmal, warum er aufs Treppchen gehört.

Dabei hatte Thomas Kjer Olsen einen schwierigen Start im französischen St. Jean d’Angely. Er fiel weit zurück, kämpfte sich aber Platz um Platz nach vorne und beendete das Rennen auf Platz 3 vor Jorge Prado und dem Belgier Jago Geerts, der seinen ersten Sieg in der MX2-Klasse feiern konnte.

Im zweiten Durchgang zeigte der WM-Führende Jorge Prado wieder einmal seine ganze Klasse und gewann das Rennen souverän. Dem Spanier folgten Jago Geerts, Ben Watson und Mitch Evans. Thomas Kjer Olsen musste sich mit dem 5. Platz begnügen.

Durch die beiden Platzierungen landete Thomas Kjer Olsen auf dem gesammelten 3. Platz hinter Jago Geerts und Jorge Prado. Der Spanier konnte damit seinen Vorsprung in der WM-Wertung auf 14 Punkte ausbauen – immer noch dicht verfolgt vom Sonderburger. „Ich bin zufrieden mit meinem Platz in den Top 3. Ich werde am kommenden freien Wochenende weiterarbeiten und freue mich schon auf das nächste Rennen in Russland. Die Strecke liegt mir gut“, so das 22-jährige Ausnahmetalent.

Das nächste Rennen findet am 9. Juni in Orlyonok in Russland statt.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Kontrollverlust“