FUSSBALL

FC København bekommt ein Endspiel gegen Malmö FF

FC København bekommt ein Endspiel gegen Malmö FF

FC København bekommt ein Endspiel gegen Malmö FF

Lugano
Zuletzt aktualisiert um:
FC København bejubelt das 1:0 in ungewohnt roten Trikots. Foto: Gian Ehrenzeller/Keystone/Ritzau Scanpix

Der dänische Meister hat sich eine gute Ausgangsposition für das Weiterkommen in der Europa League verschafft. Schützenhilfe von Kiew gab es allerdings nicht.

Der FC København hat den FC Lugano am fünften Spieltag der Europa League mit 1:0 geschlagen. Nikolaj Thomsen erzielte das einzige Tor des Abends per Kopf.

In einer chancenarmen Partie gegen das Schlusslicht der Gruppe zeigte FC København große Effektivität, profitierte allerdings auch von der Harmlosigkeit im Abschluss der Schweizer.

Von Abwehrspieler Andreas Bjelland hieß es auf der Webseite des dänischen Meisters: „Ich finde, wir haben ein ganz gutes Spiel gemacht, obwohl wir uns in einem neuen System zurechtfinden mussten. Aber wir standen stabil, und haben das Spiel völlig verdient gewonnen.“

In der zweiten Partie der Gruppe setzte sich Malmö FF mit 4:3 gegen Dynamo Kiew durch. Dies bedeutet für den letzten Spieltag, dass dem FC København ein Unentschieden gegen Malmö FF reicht, um in die Zwischenrunde einzuziehen.

Verliert der dänische Meister jedoch gegen das schwedische Team, würde Ståle Solbakkens Mannschaft ausscheiden, sofern Dynamo Kiew gegen FC Lugano gewinnt.

FC Københavns Trainer blickt schon auf das Endspiel gegen Malmö FF: „Die Teams gehen mit zwei völlig unterschiedlichen Ansätzen in das Spiel. Uns reicht ein Unentschieden, Malmö muss gewinnen. Gleichzeitig haben wir viele Spiele zu dem Zeitpunkt und Malmö FF bekommt gegebenenfalls Probleme, weil die Mannschaft zu wenig hat. Wir können jedenfalls nicht von Anfang an auf Unentschieden spielen. Das kann sich aber im Spielverlauf ändern.“

Die entscheidende Partie gegen Malmö FF findet am 12. Dezember ab 18.55 Uhr in Kopenhagen statt.

Mehr lesen