Fussball

FC Midtjylland gerät in Eindhoven unter die Räder

FC Midtjylland gerät in Eindhoven unter die Räder

FC Midtjylland gerät in Eindhoven unter die Räder

Eindhoven
Zuletzt aktualisiert um:
Cody Gakpo jubelt über sein Tor zur 3:0-Führung. Foto: Imago Images/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die erneute Teilnahme an der Champions League ist für den FC Midtjylland in weite Ferne gerückt. Der dänische Vizemeister war gegen den PSV Eindhoven überfordert.

Die Fußballer vom FC Midtjylland müssen auf ein kleines Fußball-Wunder hoffen, wenn sie doch den Sprung in die Königsklasse schaffen wollen. Der dänische Vizemeister hat im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League eine 0:3-Schlappe beim PSV Eindhoven einstecken müssen.

Die Niederlage hätte noch weit höher ausfallen können, ja müssen. Torwart Jonas Lössl bewahrte seiner hoffnungslos überforderten FCM-Mannschaft vor einem Debakel.

Die Dänen, die coronabedingt auf vier Spieler verzichten mussten, legten einen guten Start hin und hatten in der 18. Minute die erste große Torchance durch Onyedika. Der Ball ging knapp am Tor vorbei, doch im direkten Gegenzug zappelte das Leder im eigenen Netz. Das 1:0 durch Noni Mandueke (19.) war der Anfang vom Ende. Es folgten die Tore von Mario Götze (29.) und Cody Gakpo (32.).

Nach drei Gegentoren innerhalb von 13 Minuten schien alles schon gelaufen. Der FCM taumelte wie ein angeschlagener Boxer durch den Ring und parierte nur noch die Schläge des Gegners.

Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag statt.

Mehr lesen