Fussball

FC Sydvest enttäuscht bei Nullnummer

FC Sydvest enttäuscht bei Nullnummer

FC Sydvest enttäuscht bei Nullnummer

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Kasper Tiedemann hielt den einen Punkt fest. Foto: Karin Riggelsen

Die Fußball-Zweitdivisionäre vom FC Sydvest 05 haben mit einem enttäuschenden Auftritt die Chance verpasst, den Anschluss zur Aufstiegsrunde herzustellen.

Die Kicker von der Westküste konnten sich bei dem torlosen Unentschieden vor 210 Zuschauern in Tondern gegen Jammerbugt FC bei Torwart Kasper Tiedemann bedanken, dass die Gäste nicht schon zur Halbzeitpause eine klare Führung herausgeschossen hatten.

„Ich bin zum einen über die Punktausbeute enttäuscht, aber zum anderen auch darüber, dass wir nicht mehr zustande brachten. In einem schlechten Spiel hat nicht viel bei uns funktioniert, und es waren ganz basale Dinge, die wir haben vermissen lassen. Das einzig Positive ist, dass wir wenigstens den einen Punkt mitgenommen haben, denn wäre der Gegner ein wenig effektiver gewesen, hätten wir eine Klatsche be1kommen“, zeigte sich Sydvest-Trainer Hans Henrik Andreasen mit der Leistung seiner Mannen nicht zufrieden.

Jammerbugt FC war in der ersten Halbzeit drückend überlegen und drängte den Gastgeber in die Defensive. Die Gästeführung lag lange in der Luft, doch Kasper Tiedemann im Sydvest-Tor konnte ein ums andere Mal in höchster Not klären. Die Platzherren konnten sich nach einem schmeichelhaften 0:0 zur Halbzeitpause in der zweiten Hälfte steigern und kamen besser ins Spiel, obwohl die die Leistungsträger Kasper Sørensen und Mads Blom ausgewechselt werden mussten. Silas Songani hatte in der 53. Minute mit einem Kopfball die große Chance zur Führung, die zu diesem Zeitpunkt keineswegs verdient gewesen wäre.

Jammerbugt FC baute in der zweiten Halbzeit ab und konnte sich am Ende noch glücklich schätzen, überhaupt einen Punkt mitzunehmen. Der eingewechselte Ardit Murati hätte in der 83. Minute den Siegtreffer erzielen müssen, als er nur noch abstauben brauchte, doch sein verkorkster Torschuss verfehlte das Ziel. Verdient wäre der Sieg nicht gewesen, aber der FC Sydvest braucht jeden Zähler, um im Kampf um den Einzug in die Aufstiegsrunde den Anschluss nicht zu verlieren.

„Wir müssen ganz andere Takte zeigen, wenn wir in der 2. Division die Punkte einfahren wollen, und wir müssen bald wieder Siege einfahren. Diese Unentschieden bringen uns nicht weiter“, sagt Hans Henrik Andreasen.

Mehr lesen