Fussball

FC Sydvest sucht den Anschluss

Jens Kragh Iversen
Jens Kragh Iversen Sportredaktion
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Sydvest-Trainer Hans Henrik Andreasen absolvierte 397 Superliga-Partien und ein A-Länderspiel für Dänemark. Foto: Karin Riggelsen

Die Sydvest-Kicker müssen in der 2. Division das Feld von hinten aufrollen.

Die Fußballer vom FC Sydvest 05 haben die Chance auf den Einzug in die Aufstiegsrunde der 2. Division verspielt und stehen schon seit längerer Zeit als Teilnehmer an der Abstiegsrunde fest, dennoch sind die letzten sechs Spieltage vor der Aufteilung alles andere als unwichtig.

Die Kicker von der Westküste sind mit nur 10 Punkten aus 16 Spielen Tabellenvorletzter der 2. Division West, müssen aber den Anschluss halten und noch versuchen, einige Konkurrenten zu überflügeln. Die erzielten Punkte werden in die Abstiegsrunde mitgenommen, wo die sechs schlechtesten Mannschaften aus dem West- und Ost-Kreis über elf Spieltage die vier Absteiger aus der 2. Division ermitteln. Die sechs Punktbesten dieser zwölf Mannschaften haben sechs Heimspiele, die übrigen nur fünf.

„Die sechs Spiele, die wir jetzt vor der Brust haben, sind keineswegs gleichgültig, sondern wahnsinnig wichtig für uns. Die sollen uns weiter nach vorne bringen. Unser Ziel ist es, so viele Punkte wie möglich zu sammeln“, sagt Sydvest-Trainer Hans Henrik Andreasen.

Der langjährige Superliga-Profi sieht seine Mannschaft für die kommenden Aufgaben gut gerüstet.

„Wir haben nur wenige Änderungen im Kader, und das sorgt für Kontinuität. Aus der Startelf hat uns keiner verlassen, und wir haben den Kader mit Qualität ergänzen können“, freut sich Hans Henrik Andreasen.

Innenverteidiger Jeppe Schultz ist von Superligist Esbjerg fB bis zum Saisonende ausgeliehen worden. Der 20-Jährige hat insgesamt 17 Länderspiele in den U18-, U17- und U16-Nationalmannschaften Dänemarks absolviert.

„Jeppe wird wichtig für uns sein. Er hat auf höherem Niveau Erfahrungen gesammelt, ist aber noch ein junger Spieler, der noch lernen muss“, sagt der Sydvest-Trainer, der auch am anderen Ende des Spielfeldes Verstärkung bekommen hat. Stürmer Fiton Durguti ist aus Kolding gekommen.

„Fiton hat in der Dänemarkserie viele Tore erzielt und wird uns helfen können“, meint Andreasen, der sich auch freut, dass es gelungen ist, die Leihabsprache mit SønderjyskE-Außenstürmer Silas Songani bis zum Saisonende zu verlängern.

Der FC Sydvest absolviert nach der langen Winterpause das erste Spiel am Sonnabend ab 15 Uhr auf dem Kunstrasen in Lügumkloster gegen Vejgaard Boldklub, eine der Mannschaften, die es für die Sydvest-Kicker in der Tabelle einzuholen gilt.

Mehr lesen