FUSSBALL

Hohe Geldstrafe für FC København

Hohe Geldstrafe für FC København

Hohe Geldstrafe für FC København

Nyon
Zuletzt aktualisiert um:
Der FC København hat eine hohe Geldstrafe bekommen. Foto: Liselotte Sabroe / Ritzau Scanpix (Archiv)

Die UEFA hat den dänischen Meister FC København mit einer Geldbuße in Höhe von 70.000 Euro (ca. 523.000 Kr.) bestraft, schreibt die Disziplinarkommission auf der Webseite des Verbandes.

Mit einem Bußgeld über 70.000 Euro reagiert die UEFA auf die Vorkommnisse beim Europa-League-Spiel gegen Malmø FF am 3. Oktober.

Laut des Verbandes hatten die Auswärtsfans von FC København Pyrotechnik gezündet und ein illegales Banner gezeigt.

Was auf dem Banner zu sehen war, teilte die UEFA nicht mit. Der Pressechef von FC København, Jes Mortensen, wollte das Urteil am Freitag nicht kommentieren.

Auch Malmö FF wurde in der Sache bestraft. Der schwedische Verein muss aufgrund von Pyrotechnik und dem Werfen von Gegenständen 50.000 Euro zahlen.

Zudem kostet Malmö FF das Blockieren von Treppenaufgängen weitere 16.000 Euro.

Das Spiel zwischen den dänisch-schwedischen Nachbarvereinen endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Das Rückspiel findet am 12. Dezember in Kopenhagen statt.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„So viele Türchen“