Motoross

Kjer Olsen sichert sich vorzeitig WM-Bronze

Kjer Olsen sichert sich vorzeitig WM-Bronze

Kjer Olsen sichert sich vorzeitig WM-Bronze

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Assen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Team Danmark

Der Sonderburger Motocross-Fahrer Thomas Kjer Olsen mischt als Neuling die WM-Serie auf und sichert sich den dritten Platz.

Die erste Saison in der WM-Serie MX2 endet für den Sonderburger Motocrossfahrer Thomas Kjer Olsen definitiv auf dem Podest. Mit dem fünften Platz nach zwei Läufen und 33 Punkten, die Kjer Olsen beim vorletzten Grand Prix in Assen in den Niederlanden gesammelt hat, ist der 20-Jährige Europameister nicht mehr vom dritten Platz zu verdrängen.

Dabei hatte Thomas Kjer Olsen noch im ersten Lauf in Assens mit der Bahn zu kämpfen und landete nur auf dem achten Platz. Doch im zweiten Lauf zeigte der 20-Jährige seine Klasse und fuhr als dritter über die Ziellinie. Entsprechend zufrieden war der WM-Neuling.

„Insgesamt bin ich mit dem fünften Platz in den Niederlanden zufrieden. Wenngleich ich insbesondere im ersten Lauf Schwierigkeiten mit der Bahn hatte. Ein kleiner Fehler führte zudem dazu, dass ich auch die Top sechs aus den Augen verloren habe. Am Ende aber reichte es zu Platz fünf. Die Zugabe, dass uns Platz drei in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen ist, lässt uns ruhig ins letzte Rennen nach Frankreich fahren. Die Zukunft sieht sehr positiv für uns aus“, so der 20-Jährige glücklich.

Thomas Kjer Olsen profitiert dabei von der Verletzung seines ärgsten Konkurrenten Benoit Paturel um Platz drei, der in der laufenden Saison nicht mehr eingreifen kann. Der zweite Platz bleibt mit fast 150 Punkten Abstand aber in der laufenden Saison außer Reichweite.

Auch für Stefan Kjer Olsen, der ältere Bruder von Thomas Kjer Olsen, bot das vergangene Wochenende einen Erfolg. Bei der dänischen Meisterschaft in Mors musste der 25-Jährige in der MX1-Serie lediglich Nikolaj Larsen den Vortritt lassen und sicherte sich somit die Vize-Meisterschaft.

Mehr lesen