Fussball

Niels Frederiksen neuer Brøndby-Trainer

Niels Frederiksen neuer Brøndby-Trainer

Niels Frederiksen neuer Brøndby-Trainer

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Niels Frederiksen an seinem neuen Arbeitsplatz. Foto: Thomas Sjørup/Ritzau Scanpix

Nach langer Trainersuche hat der zehnfache dänische Fußball-Meister Brøndby IF den dänischen U21-Nationalcoach Niels Frederiksen verpflichtet.

Nordsjælland-Trainer Kasper Hjulmand war die erste Wahl, wollte aber nicht. Danach hat sich Fußball-Superligist Brøndby IF viel Zeit gelassen, bevor er seinen neuen Cheftrainer vorgestellt hat.

Der scheidende U21-Nationaltrainer Niels Frederiksen wird neuer Cheftrainer, während Interimstrainer Martin Retov wieder in die Rolle des Assistenten rückt. Als weiterer Assistenztrainer kommt der ehemalige Silkeborg- und Frederica-Trainer Jesper Sørensen. Dagegen verabschiedet sich Brøndby IF vom ehemaligen Hoffenheim-Profi Matthias Jaissle, der seit 2017 Assistenztrainer bei Brøndby IF war.

„Ebbe Sand und ich haben bei der Suche nach Trainerkandidaten den Markt sondiert und unser Netzwerk abgegrast. Hinzu kommen die Cheftrainer, die selbst ihr Interesse bekundet haben. Wären wir der Ansicht, dass es das Richtige wäre, einen großen, internationalen Trainer zu verpflichten, hätten wir es machen können, aber wir haben uns stets an unserer Strategie 6.4 gehalten“, sagt Klubeigner Jan Bech Andersen.

Niels Frederiksen ist seit 2015 dänischer U21-Nationaltrainer und wird sein Amt nach der bevorstehenden U21-Europameisterschaft in Polen niederlegen. Von 2009 bis 2013 bzw. von 2013 bis 2015 war er Trainer von Lyngby Boldklub bzw. Esbjerg fB.

„Brøndby IF ist ein Flaggschiff im dänischen Fußball. Ich werde nichts revolutionieren, aber auf das vorhandene Fundament weiterbauen. Brøndby IF wird weiterhin unterhaltsamen Angriffsfußball spielen“, sagt der 48-Jährige, der mit Brøndby IF in der Qualifikation zur Europa League starten wird, nachdem der zehnfache Meister das Endspiel im Europa-Playoff vor 16.773 Zuschauern gegen Randers FC nach 0:2-Rückstand mit 4:2 gewinnen konnte.

Mehr lesen