Fussball

Ruhe ist eingekehrt

Ruhe ist eingekehrt

Ruhe ist eingekehrt

Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Bo Amstrup/Ritzau Scanpix

Die Stimmung war locker und gelöst, als Dänemarks Fußball-Nationalspieler sich nach dem Konflikt zum ersten Mal zu einer Trainingseinheit der Nationalmannschaft trafen. Das lange Tauziehen ist abgehakt, und der Fußball soll wieder im Fokus stehen. 

Die Nationalspieler hatten im Vorfeld des Lehrganges in Herning einen offenen Brief an alle im dänischen Fußball veröffentlicht und wollten diesen nicht weiter kommentieren.

„Ich denke, der Brief spricht für sich. Ich habe nichts hinzuzufügen. Wir sind hier, um Fußball zu spielen“, so Kasper Schmeichel.
Thomas Delaney unterstreicht, wie wichtig es ist, jetzt den Blick nach vorne zu richten.

„Es gibt keine Rechnungen, die noch beglichen werden müssen. Es gibt ,no hard Feelings‘. Ich denke, alle sind der Meinung, dass das, was wir durchgemacht haben, keinen Spaß gemacht hat, aber jetzt müssen wir dies abhaken und nach vorne blicken“, meint der BVB-Profi.

Drei Tage nach der Unterzeichnung der neuen Kollektivabsprache wurde der ehemalige Vorsitzende der Spielervereinigung, Peter Møller, als neuer Fußball-Direktor von Dansk Boldspil-Union (DBU) vorgestellt. Eine Anstellung, die von den Nationalkickern begrüßt wurde.

„Das ist zu 100 Prozent das Bindeglied, das wir vermisst haben“, sieht Mathias Jørgensen den Ex-Nationalkicker als Brückenbauer zwischen der Nationalmannschaft und dem Verband.

Er sieht die Anstellung auch als einen Versöhnungsversuch von DBU.

„Der Abstand zwischen DBU als Organisation und uns Spieler ist zweifelsohne da gewesen. Wir Nationalspieler hatten vielleicht das Gefühl, dass wir mit Leuten gesprochen haben, die nicht so großen Fußball-Sachverstand hatten. Deswegen ist es gut zu sehen gewesen, dass in diesem Punkt etwas unternommen wird“, meint der Innenverteidiger: „Peter ist ehemaliger Topspieler und hat schon mal als Vertreter der Spielervereinigung auf der anderen Seite des Verhandlungstisches gesessen. Er weiß, was los ist.“

Die dänische Fußball-Nationalmannschaft trifft am Sonnabend in der Nations League auswärts auf Irland, bevor Österreich am Dienstag zu einem Länderspiel nach Herning kommt. Stürmer Christian Gytkjær (Lech Posen) ist für diese Aufgaben nachnominiert worden.

Mehr lesen