Verkehr

Statt per Zug nur per Bus und Fähre nach Sylt

Statt per Zug nur per Bus und Fähre nach Sylt

Statt per Zug nur per Bus und Fähre nach Sylt

Havneby
Zuletzt aktualisiert um:
Am Sonntagabend gibt es zusätzliche Einsätze der Fähre „SyltExpress“ zwischen Havneby und List auf Sylt. Sie befördert Busse zwischen Niebüll und Westerland, die eingesetzt werden, während der Hindenburgdamm wegen Bauarbeiten für den Zugverkehr bis Montagmorgen gesperrt ist. Foto: Rømø-Sylt Linie

Am Sonntag, 8. Dezember, um 17.21 Uhr, fährt an diesem Tag der letzte Zug von Niebüll nach Westerland. Stattdessen eingesetzte Ersatzbusse gelangen mit der Fähre Havneby-List auf die Insel. Am Montagmorgen rollen die Züge wieder über den Hindenburgdamm. Die Fähre zwischen Sylt und Röm bietet in der Sperrphase zusätzliche Fahrten an.

Am Sonntag, 8. Dezember, wird der Eisenbahndamm zwischen dem Festland und der Insel Sylt im Zuge der laufenden Bauarbeiten vom frühen Abend bis in die frühen Morgenstunden des Montags komplett gesperrt. Am Sonntag fährt der letzte Zug um 17.21 Uhr ab Niebüll Richtung Westerland/Sylt.

Damm ganz gesperrt

Bereits zum 17.07 Uhr rollt der letzte Zug von Westerland zum Festland. Am Montag fährt um 4.31 Uhr der erste Zug aus Niebüll nach Sylt. In Westerland wird der Betrieb am 9. Dezember um 4.22 Uhr mit einer Verbindung Richtung Niebüll wieder aufgenommen.

Bus als Ersatz für den Zug

Als Ersatz fährt Sonntag um 18.40 Uhr ein Bus aus Niebüll mit Halt in Klanxbüll 18.59 Uhr, der 20.30 Uhr Havneby erreicht. Nach Überfahrt mit der Fähre kommt der Bus um 21.55 Uhr in Westerland an.

Erinnerung an „Korridorzüge“ nach 1920

Wie in den Jahren nach 1920 bis zur Eröffnung des Damms 1927, als die Reisenden über Süderlügum und Tondern in „Korridorzügen“ nach Hoyer zur Weiterfahrt per Schiff Dänemark passieren mussten, ist Sonntag wieder eine Fahrt durchs Ausland erforderlich, um Sylt zu erreichen.

Pässe und Ausweise nötig

In der Bekanntmachung der Deutschen Bahn heißt es, „zum Grenzübertritt nach Dänemark sind gültige Personaldokumente erforderlich“. Und es gibt die tröstliche Mitteilung, dass Bahntickets für die Verbindungen gültig sind. Die Busse müssen während der Fährreise verlassen werden.

Gleise werden erneuert

In den vergangenen Wochen sind zwischen Klanxbüll und Morsum im Bereich des Hindenburgdamms 8,5 Kilometer Gleise erneuert werden. Die Arbeiten werden in der Nacht zum Montag abgeschlossen.

Die Fährlinie Röm-Sylt legt Extra-Fahrten ein, da ab dem frühen Abend am Sonntag auch die Autozüge zwischen Niebüll und Westerland ausfallen.

Mehr lesen