Brieftaubensport

Landessieg für Tingleffer Taube

Landessieg für Tingleffer Taube

Landessieg für Tingleffer Taube

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
876 Kilometer Luftlinie mussten die Tauben zurücklegen, die südlich der französischen Hauptstadt aus den speziellen Lkw aufgelassen wurden. Foto: Verband Deutscher Brieftaubenzüchter

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Erfolg kam auf dem längsten Weitstreckenflug der Saison unter Dach und Fach.

Beim Tingleffer Brieftaubenverein gibt es gleich zwei, eigentlich sogar drei Siege zu feiern.

Eine Jungtaube aus dem Schlag von Jasmin und Peter Hansen kam mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 1.310 mpm aus dem 197 Kilometer entfernten Garlsdorf im heimischen Schlag in Lautrup (Lovtrup) an. Das brachte den Geschwistern einen Sektionssieg ein.

Gar einen Landessieg holte eine Taube aus dem Stall von Jan Rasmussen auf der längsten geflogenen Langstrecke in dieser Saison. Die Tauben wurden in Étampes, einem Ort 49 Kilometer südlich von Paris aus dem Lastwagen aufgelassen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 770 mpm kam eine Taube von Jan Rasmussen in Frydendal bei Schafhaus (Fårhus) an.

Wer einen Landessieg holt, ist selbstverständlich auch Sektionsgewinner auf der Strecke.

Die einzelnen Ergebnisse der jüngsten Wettflugveranstaltungen:

Garlstorf/Niedersachsen (197 km):
1. Team Nicolaisen, 1.320 mpm
2. Team Carstensen, 1.313 mpm
3. Team Hansen, 1.313 mpm

Garlstorf (Jungtauben):
1. Team Hansen, 1.310 mpm (Sektionssieg)
2. Team Nicolaisen, 1.297 mpm
3. Familien Nissen, 1.239 mpm

Étampes/Frankreich (876 km):
1. Jan Rasmussen, 770 mpm (Landessieg und Sektionssieg)

Mehr lesen