Tradition

Schützengilde lebt wieder voll auf

Schützengilde lebt wieder voll auf

Schützengilde lebt wieder voll auf

Paul Sehstedt
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Schützengilde Apenrade 2021
Die Brüder präsentierten ihre neuen Gewehre Foto: Paul Sehstedt

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Drill im Schlosshof, Verleihung der Ehrenabzeichen und das Königsfest stehen im Kalender der Schützenbrüder.

Eine lange Durststrecke liegt hinter den Männern der Apenrader Schützengilde (Aabenraa Skyttelaug), denn wegen des Versammlungsverbotes konnte der traditionelle Marsch durch die Stadt vor Pfingsten nicht stattfinden. Das Königsfest 2021 wird am Freitag, 24. September durchgezogen und alle Traditionen werden an diesem Tag gepflegt.

Nis-Edwin List-Petersen
Nis-Edwin List-Petersen Foto: Paul Sehstedt

Vier neue Rekruten

Im Vorfeld des Schützenfestes wurden in diesem Jahr vier neue Rekruten aufgenommen: Architekt Lars Clausen, Direktor Lars Krag Andreasen, Betriebsleiter Jesper Petersen und Direktor Amdi Christensen, die alle ihren künftigen Brüdern und den Schaulustigen im Hof des Schloss Brundlund vorgestellt wurden.

Die aktiven Schützenbrüder exerzierten am Schloss bevor sich die Gilde, angeführt von der Aabenraa Brass Band, mit zünftiger Marschmusik in Richtung Schützenhof bewegte.

Ehrungen

Dort fand die jährliche Generalversammlung am Freitag statt. Jeder der Neulinge muss als Aufnahmeprüfung den hochprozentigen Inhalt des 1734 gestifteten Willkommenspokal leeren. In diesem Jahr wurden wieder Ehrenabzeichen an langjährige verdiente Mitglieder verliehen.

Die Empfänger des 40-jährigen Ehrenzeichens waren Hans Christian Bock, Bjarne Jørgensen, Hugo Hansen und Fred Juhl. Für ihre 25-jährige Zugehörigkeit wurden die Schützenbrüder Allan Søberg, Jørn Andersen, Vagn Kristensen, Jens Hørløck sowie Jørn Nielsen ausgezeichnet.

Schützengilde Apenrade 2021
Die Aabenraa Brass Band Foto: Paul Sehstedt

Jahrhunderte alte Regeln

Das Programm des Schützentages hält sich auch an die Jahrhunderte alten Regeln: Bevor die Schützenbrüder sich im alten Rathaus versammeln, hat die Standartengruppe der Schützengilde gemeinsam mit dem Orchester Aabenraa Brass Band den Schützenkönig 2020, Nis-Edwin List-Petersen, zu Hause abgeholt und ein vom ihm ausgerichtetes Frühstück eingenommen.

Abstandsbedingt wird die längste Strecke vom Haus des Schützenkönigs am Møllevænget in einem Bus zurückgelegt, während die letzten hundert Meter von der Made durch die Rathausstraße stilvoll mit Musik marschiert wird.

Dutzende Männer zogen mit ihren Gewehren am Freitag durch Apenrade. Foto: Paul Sehstedt

Mit Frack und Zylinderhut

Die Schützenbrüder treffen sich im Ratssaal, wo sie von Bürgermeister Thomas Andresen empfangen werden. Nach einem kleinen Umtrunk marschieren die festlich in Frack und Zylinderhut gekleideten Gildenmitglieder durch die Innenstadt, bevor sie nach einem Essen im Schützenhof um die Königswürde wetteifern. In diesem Jahr wird mit neuen Gewehren, die der Schützengilde kürzlich geschenkt wurden, geschossen.

Mehr lesen

Leitartikel

Nils@DerNordschleswigerTondern
Nils Baum Journalist
„Das ändern wir mal eben – oder besser doch nicht?“

Leserbrief

Severin Stollig Sivesgaard
„Flere cykelstier og vandreruter“

Leserbrief

Martin Christiansen
„Offen darüber reden – alternativer Teil “