Wahl

Apenrader Kinder haben gewählt

Apenrader Kinder haben gewählt

Apenrader Kinder haben gewählt

jrp
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Solche Wahlzettel wurden von den Kindern ausgefüllt und in die Urne gesteckt. Foto: Aabenraa Bibliotek

Demokratie näherbringen, lautete das Ziel der Kinderwahl 2019, an der sich in 88 Kommunen des Landes Kinder beteiligt hatten. Dabei hatten sie die Wahl zwischen elf Kandidaten – die es in sich hatten. Gewonnen hat ein Publikumsliebling.

Was ist Demokratie, und warum wird überhaupt gewählt? Diese Fragen soll die Kinderwahl (Børnevalg) beantworten, die von den Büchereien in 88 Kommunen durchgeführt wurde. Die Kinder konnten zwischen elf Figuren aus Kinderbüchern ihren Favoriten wählen, eine Wahlkarte ausfüllen und in die Wahlurne stecken – genau wie bei der Wahl zum Folketing.

Die Kinder lerneten den Wahlablauf kennen, und mit dem am Freitag veröffentlichten Ergebnis wurde ihnen auch die Grundlagen der Demokratie verdeutlicht. Die meisten Stimmen geben den „Sieger“.

Sieger mit 4.491 Stimmen

Auch in der Apenrader Bücherei wurde gewählt. Gewonnen hat – wie auch auf Landesebene – Clara aus dem Buch „Vildheks“ von Lene Kaaberbøls. Es folgten Antboy sowie Sallys far.

17.092 gültige Stimmzettel wurden abgegeben, 4.491 davon für Clara. In Apenrade waren es 80 Stimmzettel, 26 davon gingen an die wilde Hexe, während auch hier mit 14 Stimmen Antboy und Sallys far mit 12 Stimmen folgten.

Die Aktion, die von den dänischen Büchereien vorbereitet und durchgeführt wurde, fand vom 12. Mai bis zum Wahltag am Mittwoch, 5. Juni, parallel zur Folketingswahl statt.

Mehr lesen