Blaulicht

Deutscher Tourist leblos auf Fanø gefunden

dodo
Fanø
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karsten Schnack/ Ritzau-Scanpix

Der 68-Jährige kehrte von einer Bernsteinsuche nicht zurück. Beamte fanden schließlich den leblosen Körper am Strand.

Der leblose Körper eines deutschen Touristen ist am Dienstagnachmittag an einem Strand im Norden der Insel Fanø gefunden worden.

Um 13.07 Uhr erhielt die Polizei von Südjütland und Nordschleswig die Meldung, dass ein deutscher Tourist auf der Insel vermisst wird.

Der 68-Jährige war laut Pressemitteilung der Polizei am Vormittag in „Søren Jessens Sand“ unterwegs, um Bernstein zu sammeln. Als er am Nachmittag immer noch nicht zurückgekehrt war, riefen die Angehörigen die Polizei.

Kurze Zeit später fanden Beamte den leblosen Körper des Mannes am Strand. Die Polizisten leisteten sofort Erste Hilfe – ohne Erfolg. Rettungskräfte eines angeforderten Krankenwagens und eines Rettungshelikopters konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Wie die Polizei berichtet, deutet derzeit nichts auf ein Verbrechen hin.

Mehr lesen