Blaulicht

Däne stirbt bei Bergabstieg in Nepal

Däne stirbt bei Bergabstieg in Nepal

Däne stirbt bei Bergabstieg in Nepal

dodo/Ritzau
Katmandu
Zuletzt aktualisiert um:
Das Himalaya-Gebirge Foto: Klaus Rose/Picture Alliance/Ritzau Scanpix

Laut lokalen Medien soll der Mann beim Abstieg im Himalaya-Gebirge 200 Meter in die Tiefe gestürzt sein.

Ein dänischer Staatsbürger ist in Nepal ums Leben gekommen.

Das bestätigte am Sonntag der Bürgerservice des Außenministeriums. Weitere Angaben machte er nicht.

Nepalesischen Medien zufolge handelt es um einen dänischen Mann, der auf einem Berg ums Leben kam, nachdem er beim Abstieg 200 Meter in die Tiefe gestürzt war.

Bei dem Unglücksort handelt es sich laut Medien um den Berg „Island Peak“, der ein Teil des Himalaya-Gebirges ist.

Der Mann soll den 6.189 Meter hohen Berg erfolgreich bestiegen haben. Das Unglück geschah dann beim Abstieg.

Der Mann war laut Medien auf der Stelle tot. Sein Leichnam wurde anschließend in ein Krankenhaus in der nepalesischen Hauptstadt Katmandu geflogen.

Mehr lesen

Leserbriefe

Helge Poulsen/Harro Hallmann
„En replik til Harro Hallmann / Dänemark hat sich verpflichtet“