Neues Buch

Kopenhagen macht glücklich

Kopenhagen macht glücklich

Kopenhagen macht glücklich

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Das neue Buch von Sibille Fuhrken über Kopenhagen hat 168 Seiten. Foto: Gwyn Nissen

Die Autorin Sibille Fuhrken gibt 80 gute Tipps für Kurzurlaube und Ausflüge in der dänischen Hauptstadt. Dabei geht es nicht nur an den üblichen Attraktionen vorbei.

Glücksorte

Glücksorte in Kopenhagen, Sibille Fuhrken
Droste Verlag, 168 Seiten, 14,99 Euro

In der Regel geht es mir so, dass ich mich auf zwei oder drei Tage in Kopenhagen freue, dann aber auch glücklich bin, wenn ich zurück in die Heimat nach Nordschleswig reisen kann. Dabei ist das unserer Hauptstadt gegenüber eigentlich nicht ganz fair, denn oft bin ich beruflich in Kopenhagen und eben nicht als Tourist.

Kopenhagen macht glücklich, meint die Autorin Sibille Fuhrken, die in einem Glücks-Reiseführer 80 „Glücksorte in Kopenhagen" – so der Titel ihres Buchs – präsentiert.

Die Dänen gehören seit Jahren zu den glücklichsten Menschen der Welt, doch in Kopenhagen stehen Leute morgens im Stau, müssen Überstunden machen oder haben einen schlechten Chef.

Lichtblicke des Alltags

Aber vielleicht müssten gerade deswegen nicht nur Touristen, sondern auch Kopenhagener, Dänen und in Dänemark Lebende in Sibille Fuhrkens Büchlein blättern, um auch an schlechten Tagen das Glück zu finden. Die kleinen Lichtblicke gibt es nämlich zuhauf, und die Autorin führt uns eben nicht nur zu den üblichen Touristenattraktionen, sondern gibt auch kleine Geheimnisse preis.

Haferbrei auf Vesterbro, ein Naturspielplatz vor den Toren der Hauptstadt, Flohmärkte auf Frederiksberg, parisische Stimmung im Værnedamsvej, Streetfood und Cafés – Sibille Fuhrken führt uns sicher und engagiert durch die gesamte Hauptstadt.

Unzureichende Karte

Das Kartenmaterial ist zwar unzureichend und als Reiseführer nicht gedacht, aber die Autorin weiß natürlich, das heute niemand mit einer physischen Karte in der Hand nach dem Weg sucht, sondern sein Handy einschaltet. Zu jedem der 80 Orte gibt es daher eine genaue Adresse und meistens auch einen Hinweis zu einer Homepage sowie eine Anweisung für den öffentlichen Nahverkehr, wenn man denn nicht wie die Kopenhagener selbst – mit dem Rad unterwegs ist.

Alles in allem ist der Reiseführer, obwohl er weder systematisch noch geografisch aufgebaut ist, eine tolle Inspiration für den nächsten Kopenhagen-Urlaub. Oder auch, wenn es zwischen zwei Geschäftstreffen mal eine kleine Pause gibt.

Fahr hin und werde Glück, schreibt Sibille Fuhrken, die seit 2016 auch auf der Webseite kapidaenin.de bloggt.

Das neue Buch von Sibille Fuhrken über Kopenhagen hat 168 Seiten. Foto: Gwyn Nissen
Mehr lesen