Politik

Kaare Dybvad wird Innenminister und Astrid Krag Seniorenministerin

Kaare Dybvad wird Innenminister und Astrid Krag Seniorenministerin

Dybvad wird Innenminister und Krag Seniorenministerin

Ritzau/kj
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Der Minister für Wohnen, Kaare Dybvad Bek (Soz.), wird künftig auch Innenminister sein, ein Titel, den er von Astrid Krag (Soz.) übernehmen wird. Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

Kaare Dybvad Bek (Soz.) übernimmt im Rahmen einer Umstrukturierung das Amt des Innenministers von Parteikollegin Astrid Krag.

Am Donnerstag hat Staatsministerin Mette Frederiksen (Soz.) einige Änderungen bei der Besetzung der Ministerien vorgenommen.

Der Minister für Wohnen, Kaare Dybvad Bek (Soz.), kann sich darauf freuen, auch Innenminister in einem neu eingerichteten Ministerium für Inneres und Wohnen zu werden.

Ministerium für Inneres und Wohnen

„Das neue Ministerium für Inneres und Wohnen soll die Arbeit der Regierung für ein einheitliches Dänemark stärken und weiterentwickeln“, so Mette Frederiksen in einer Pressemitteilung.

„Deshalb festigen wir jetzt die Verantwortung für eine Reihe wichtiger innenpolitischer Aufgaben in einem neuen Ministerium“, sagt sie.

Im vergangenen Jahr war Kaare Dybvad Bek fast anderthalb Monate lang amtierender Minister für Ausländer und Integration, als Mattias Tesfaye (Soz.) in Elternzeit war.

Kaare Dybvad Bek freut sich auf die neuen Aufgaben: „Es gibt viele Herausforderungen in Bezug auf die Schaffung eines einheitlichen Dänemarks, aber zum Glück sind die Möglichkeiten noch größer. Das Ziel ist es, ein Gleichgewicht zwischen Land und Stadt zu gewährleisten, und ich freue mich auf die neuen und aufregenden Aufgaben, die damit verbunden sind“, sagt er.

Astrid Krag (Soz.) war bisher sowohl Sozialministerin als auch Innenministerin, verliert aber jetzt den letztgenannten Titel.

Stattdessen übernimmt sie das Amt der Seniorenministerin von Magnus Heunicke (Soz).

Ministerium für Soziales und Senioren

Astrid Krag wird daher künftig den Titel der Sozial- und Seniorenministerin in einem neuen Ministerium für Soziales und Senioren erhalten.

Infolge der Änderungen wird das Gesundheits- und Seniorenministerium seinen Namen in Gesundheitsministerium ändern, was „die Gelegenheit bietet, sich auf das Management von Covid-19 im Gesundheitsbereich in noch größerem Maße zu konzentrieren“.

Darüber hinaus ändert das Ministerium für Transport und Bau seinen Namen in Transportministerium.

Mehr lesen