Volkstreffen

Løkke: Wir sind noch nicht politikmüde

Løkke: Wir sind noch nicht politikmüde

Løkke: Wir sind noch nicht politikmüde

jt
Allinge
Zuletzt aktualisiert um:
Lars Løkke Rasmussen (Venstre) Foto: Mads Claus Rasmussen / Ritzau Scanpix

Inmitten der Regierungsverhandlungen findet das jährliche Volkstreffen statt. Trotz des langen Wahlkampfes hättn Politiker und Bürger weiterhin Lust auf Politik, unterstreicht der abtretende Regierungschef Lars Løkke Rasmussen.

Nach einem langen Wahlkampf und zwei Wahlen binnen anderthalb Wochen ist es nicht verwunderlich, wenn die Lust auf weitere Politik-Diskussionen beim Volkstreffen auf der dänischen Ostseeinsel Bornholm schwindet. Doch das ist laut dem dänischen Regierungschef Lars Løkke Rasmussen (Venstre) nicht der Fall, wie er in seiner Eröffnungsrede feststellt, berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

„Ihr seht nicht müde aus. Ich auch nicht. Wir sind alle bereit, weiter Politik zu diskutieren, zu debattieren und zu politisieren“, so Løkke zu den Anwesenden. Das Volkstreffen sei ihm zufolge ein inspirierender und gemütlicher Treffpunkt für demokratische Gespräche.

Zum traditionsreichen Volkstreffen werden mehrere Tausend Besucher erwartet.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Elses Botschaften“