Marine-Mission

Regierung: Dänische Kriegsschiffe im Persischen Golf möglich

Regierung: Dänische Kriegsschiffe im Persischen Golf möglich

Regierung: Dänische Kriegsschiffe im Persischen Golf möglich

Ritzau/dodo
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Dänische Kriegsschiffe könnten bald im Persischen Golf operieren. Foto: Jens Nørgaard Larsen / Ritzau Scanpix

Sollte eine europäische Mission zum Schutz der Handelswege in der Straße von Hormus starten, könnten laut Außen- und Verteidigungsministerium auch dänische Schiffe mit dabei sein.

Die dänische Regierung kann sich gut vorstellen, dass dänische Kriegsschiffe sich an einer Flottenmission in der Straße von Hormus beteiligen. Das gaben das Außen- und das Verteidigungsministerium am Freitag bekannt.

Ein endgültiger Beschluss liege nach Aussage der Ministerien allerdings noch nicht vor. Dieser solle vom Parlament getroffen werden.

Großbritannien hatte den Vorschlag einer europäischen Mission gemacht, die in dem Gewässer zwischen dem Iran und der Arabischen Halbinsel operieren soll. Dies geschah, nachdem ein britischer Öltanker in der vergangenen Woche vom Iran beschlagnahmt wurde und es zuvor Angriffe in der Region auf andere Schiffe gegeben hatte.

Minister sind besorgt und bereit zu handeln

Außenminister Jeppe Kofod (Sozialdemokraten) zeigt sich angesichts der Situation besorgt. „Es ist wichtig für uns, dass wir die freie Bewegungsmöglichkeit auf See weiter aufrechterhalten und Handelsschiffe sicher sind. Leider gibt es in der Region Spannungen. Daher ist es wichtig, dass wir die Situation deeskalieren. Dazu könnte eine internationale Präsenz beitragen“, so der Minister.

Verteidigungsministerin Trine Bramsen (Sozialdemokraten) ist der Meinung, dass dänische Marineschiffe die Sicherheit in der Straße von Hormus erhöhen könnten. „Dänemark hat eine starke und fähige Marine, die aktiv und effizient zu dieser Art von Aufgabe beitragen kann“, so Bramsen.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Das Wort zum Sonntag zum 26. Januar 2020“