Erstmals seit zwei Jahren

Königin und Kronprinz auf Staatsbesuch in Argentinien

Königin und Kronprinz auf Staatsbesuch in Argentinien

Königin und Kronprinz auf Staatsbesuch in Argentinien

Buenos Aires
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Javier Gonzales Toledo/Ritzau-Scanpix

Es ist die erste offizielle Reise der Königin seit zwei Jahren. Mit dabei ist auch eine Wirtschaftsdelegation, die Kontakte knüpfen soll.

Die dänische Königin Margrethe II. ist erstmals seit zwei Jahren wieder auf einem Staatsbesuch. Gemeinsam mit ihrem Sohn, Kronprinz Frederik, befindet sie sich derzeit in Argentinien. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Mittagsessen mit dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri in Buenos Aires und die Eröffnung einer Wirtschaftskonferenz. Zudem werden die Königin und der Kronprinz den Ort Tandil besuchen, in dem besonders viele Argentinier mit dänischen Wurzeln leben.

Doch nicht nur die Königsfamilie hat in Argentinien viel auf dem Zettel. Auch eine Delegation mit Vertretern aus 20 dänischen Unternehmen aus dem Energie-, Nahrungsmittel- und Gesundheitsbereich – darunter unter anderem Novo Nordisk, A.P. Møller-Mærsk, Arla und Vestas – ist mit nach Südamerika gereist.

Sie sollen Kontakte knüpfen, um den dänischen Export von Waren und Technologien nach Argentinien anzukurbeln – unter anderem im Windkraftbereich. „Es gibt eine Reihe von Ausschreibungen von Wind- und Solarparks. Der Zuschlag wird entweder an Vestas oder Siemens Wind Power gehen“, sagt Jørn Fredsgaard Sørensen. Er ist Abteilungsleiter bei „Danmarks Eksportkredit“ (EKF), einer staatlichen Institution, die Garantien bei der Vergabe von Krediten im Exportbereich stellt.

Mehr lesen