Blaulicht

1.624 Kanonenschläge sichergestellt

1.624 Kanonenschläge sichergestellt

1.624 Kanonenschläge sichergestellt

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die in Apenrade sichergestellten 1.624 Silvesterböller konnten einem 18-Jährigen aus dem Raum Sonderburg zugeordnet werden. (Modellfoto) Foto: shz (Archiv)

Der Polizei hat am Wochenende bei einer Hausdurchsuchung diesen Fund in Apenrade gemacht.

Die Polizei für Süddänemark und Nordschleswig kann endlich einen Ermittlungserfolg in Sachen Silvesterböller vermelden. Bei einer Hausdurchsuchung an einer Adresse in der Kommune Apenrade sind am Wochenende 1.624 illegale Kanonenschläge sichergestellt worden.

Seit etlichen Wochen werden die Bewohner des Landesteils, primär aber im Raum Apenrade/Rothenkrug (Rødekro), ihrer Abend- und Nachtruhe beraubt, weil immer wieder illegale Feuerwerkskörper gezündet werden.

Außer Sachbeschädigung sind auch einige Fälle von versuchter Körperverletzung angezeigt worden, weil Passanten mit Böllern beworfen wurden.

Ein 18-Jähriger aus dem Raum Sonderburg (Sønderborg) wird in diesem Zusammenhang des Verstoßes gegen das Feuerwerksgesetz bezichtigt.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Der Tod in den Pflegeheimen“