Verkehr

Lkw-Schlange vor dem Autobahngrenzübergang

Lkw-Schlange vor dem Autobahngrenzübergang

Lkw-Schlange vor dem Autobahngrenzübergang

Karsten Sörensen/kjt
Fröslee/Frøslev
Zuletzt aktualisiert um:
Lastwagenstau in Richtung Dänemark kurz vor dem Autobahngrenzübergang Fröslee Foto: Karsten Sörensen

Brummifahrer mussten sich am Dienstag am Grenzübergang Fröslee/Ellund in Geduld üben. Zum Teil mehrere Kilometer staute sich der Lastwagenverkehr auf der rechten Spur. Eine europaweite Kontrollaktion war vermutlich die Ursache.

Am Dienstagmorgen ist es für Lastwagenfahrer bei der Einreise nach Dänemark zu Wartezeiten vor dem Autobahngrenzübergang Fröslee/Ellund gekommen.

Bereits um kurz vor 6 Uhr staute sich der Schwerlastverkehr auf mehrere Kilometern zurück.

Die Autobahnpolizei Schleswig-Schuby veranlasste über die Leitstelle in Harrislee eine Rundfunkdurchsage zur aktuellen Stausituation vor der Grenze.

Kontrollwoche "Roadpol Truck"

"Der Grund der Lkw-Staubildung könnte vermutlich auch mit der europaweiten Kontrollwoche Roadpol-Truck zusammenhängen", erklärt Sandra Otte,

Pressesprecherin der Polizei Direktion in Flensburg.

„Die dänische Polizei ist ebenfalls an den Kontrollen beteiligt, da wird schon genauer hingeschaut", so Otte.

Auch gelten seit dem 1. Januar 2021 in Dänemark neue Vorschriften, nach denen ausländische Transportunternehmen, die im Land Kabotagebeförderungen oder Vor-oder Nachläufe im kombinierten Verkehr realisieren, dänischen Mindestlohn zahlen müssen.

Darüber hinaus sind Transportunternehmen, die einen Firmensitz im Ausland unterhalten, verpflichtet, sich in einem Register anzumelden. Bei Nichteinhaltung werden hohe Bußgelder fällig.

Die Einhaltung dieser Maßgaben werden seit dem 1. April 2021 durch den dänischen Staat verstärkt auch an den Grenzen kontrolliert.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“