Klipleffer Markt 2019

1.100 Partygäste ließen das Zeltdach beben

1.100 Partygäste ließen das Zeltdach beben

1.100 Partygäste ließen das Zeltdach beben

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin - Apenrade
Klipleff/Kliplev
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Flohmarktstand voller Keramikkrüge und anderer Kuriositäten
Kuriositäten und Raritäten prägten die Stände des Kramermarktes in Klipleff. Foto: Karin Riggelsen

Das Festkomitee ist trotz des bescheidenen Wetters am Sonnabend sehr zufrieden mit dem Verlauf des diesjährigen Marktfestes in Klipleff. Die Zeltparty war erneut ein voller Erfolg.

Besucherrekord beim Kirchenkonzert, Besucherrekord beim Seniorenfrokost und eine Riesenparty mit noch riesigerer Stimmung bei der großen Zeltfete mit 1.100 gutgelaunten Gästen bedeuten, dass die Veranstalter das schlechte Wetter insbesondere am Klipleffer-Marktsonnabend verschmerzen können.

Drei Pferde stehen angebunden an einem Trailer und warten auf Käufer.
Früher war der Pferdemarkt ein wichtiger Bestandteil des Klipleffer Marktes. In diesem Jahr waren es wohl nur diese drei Ponys, für die ein Käufer gesucht wurde. Foto: Karin Riggelsen

„Der größte Erfolg ist aber eigentlich, dass es erneut gelungen ist, 350 freiwillige Helfer zu aktivieren. Das zeugt von großem Zusammenhalt und Arbeitseifer in der alten Gemeinde Klipleff“, zieht Festkomitee-Vorsitzender Severin Sievesgaard ein überwiegend positives Fazit nach dem am Wochenende überstandenen Klipleffer Markts.

Ein kleines Mädchen genießt ihre Karussellfahrt in einer als Superman verkleideten Goofy-Figur.
Karussellfahren geht auch bei nicht so gutem Wetter. Foto: Karin Riggelsen

Das gemeinsame Konzert von Trompeter Per Nielsen und Pianist Carl Ulrik Munk-Andersen zog 250 zahlende Zuschauer in die Klipleffer Kirche. Das bedeutete Besucherrekord. Dieses wunderschöne Konzert läutete die diesjährigen Markttage ein.

Beim Seniorenfrokost am Freitag, bei dem unter anderem Keld und Hilda Heick für musikalische Unterhaltung sorgten, saßen 136 Senioren gemütlich beisammen. Auch das war – wie erwähnt – ein Besucherrekord.

Zwei kleine Mädchen in einem überdachten Bollerwagen haben am Stand der Schleswigschen Partei einen gelben Ballon erhalten.
Die leuchtend gelben Ballons der Schleswigschen Partei (SP) sorgen besonders an tristen Markttagen ein Objekt für gute Laune. Der Klipleffer Markt konnte in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern. Seit 30 Jahren ist die SP mit einem eigenen Stand dabei. Foto: Karin Riggelsen

Mehr Besucher hätten sich die Veranstalter bei der Mottoparty „Summer of 69“ am Freitag im großen Zelt sicherlich erhofft. Im Vorverkauf waren 440 Eintrittskarten an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht worden. Im Laufe des Abends kamen noch rund 200 Gäste dazu.

Ein Zebrastreifen zum Ausrollen sowie ehrenamtliche „Verkehrspolizisten" sorgen dafür, dass die Marktbesucher sicher auf die andere Straßenseite gelangen.
Ehrenamtliche „Verkehrspolizisten" sorgen dafür, dass die Marktbesucher sicher den Søgårdvej überqueren können. Der Zebrastreifen zum Ausrollen ist da eine gute Hilfe. Foto: Karin Riggelsen

Der ganz große Hit war indes die Zeltfete am Sonnabend. Von nah und fern kamen die Besucher. Ihnen wurde von Johnny Deluxe, den Italo Brothers und DEE JAY Junior mächtig eingeheizt. Das Gejohle der 1.100 ließ das Zeltdach beben.

Eine junge Frau zeigt ihrer kleinen Tochter eine Schar brauner Hühner in ihrem Gehege.
Der Kleintiermarkt fasziniert nicht zuletzt die jüngsten Marktbesucher. Foto: Karin Riggelsen

Schon lange kein Geheimtipp mehr ist der „Smugkroen“. Hier waren die Tische und Bänke an allen Tagen eigentlich ständig gefüllt.

Ein Flohmarktstand voller Silberbesteck
Wer ein bestimmtes Essbesteck sucht, hätte an diesem Stand womöglich fündig werden können. Foto: Karin Riggelsen

Abgeschlossen wurde das Klipleffer Marktfest am Sonntagabend traditionsgemäß mit einer Zeltparty, bei der auch schon seit vielen Jahren die Band „Kandis“ zum Tanz aufspielt. Im Vorverkauf waren 500 Tickets verkauft worden. Im Laufe des Abends kamen aber noch eine ganze Reihe „Feierbiester“ hinzu. Mit einem großen Festfeuerwerk klang der Abend aus.

Ein Mädchen hüpft auf einem Bungee-Trampolin. Ihr ist dabei offensichtlich nicht ganz geheuer.
Die Gummiseile des Bungee-Trampolins wurden am ganzen Wochenende fleißig strapaziert. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen