Starkes Netzwerk

Apenrader Gewerbe hat eine gemeinsame Grundlage

Gesche Picolin
Gesche Picolin Journalistin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der Vorstand des Apenrader Gewerbevereins v. l.: John Christensen, Jacob Carstensen, Gry Kibsgaard, Morten Nielsen, Lone Adolphsen, Tim Skovmand, Thomas Kirk und Shahpour Sobhani. Foto: privat

Der Apenrader Gewerbeverein Aabenraa Erhvervsforening hat ein starkes Netzwerk. Das konnte kürzlich wieder auf der Jahreshauptversammlung festgestellt werden.

„Als Gewerbeverband ist es unsere Aufgabe, unsere Mitglieder zu unterstützen und soziales Miteinander zustande zu bringen, und so die Gewerbeentwicklung in der Kommune Apenrade voranzutreiben“, so John Christensen, Vorsitzender von Aabenraa Erhvervsforening in einer Pressemitteilung. „Das tun wir, indem wir unterschiedliche Netzwerktreffen anbieten und unseren Mitgliedern die verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen, die wir seitens der öffentlichen Hand und seitens unseres Sekretariats Business Aabenraa haben, und natürlich im gegenseitigen Miteinander.“

Bei der kürzlich abgehalten Jahreshauptversammlung des Apenrader Gewerbevereins nahmen somit auch 180 Vertreter von über hundert Firmen teil. Zwei neue Stellvertreter wurden in den Vorstand gewählt: Jacob Carstensen von Carstensens Tehandel und Kristian Hansen von Sækko Presenning aus Pattburg. Der übrige Vorstand wurde im Amt bestätigt.

Demnach ist John Christensen von Fleggaard weiter der Vorsitzende, Shahpour Sobhani von der Svane Apotheke zweiter Vorsitzender. Lone Adolphsen von Judica Advokaterne ist Schriftwartin und Thomas Kirk von Jyske Bank Schatzmeister. Darüber hinaus sind Tim Skovmand von Tinglev Bogtrykkeri, Morten Nielsen von Genner El und Gry Kibsgaard vom Café Kridt im Vorstand.

Die Aktivitäten des Gewerbeverbands sind breit gefächert. Feierabendtreffen, morgendliche Treffen, aber auch Netzwerk-Laufgruppen, die beim Staffellauf von DHL mitmachen, sind fester Bestandteil, doch es werden auch Workshops etwa mit der Branchenorganisation Dansk Erhverv veranstaltet, mit der der Verband eine Zusammenarbeit aufrechterhält.

Die BizNet-Netzwerker bei ihrem Treffen im Apenrader Krankenhaus. Foto: privat

Das kürzlich abgehaltene Morgentreffen vom Gewerbenetzwerk BizNet im Apenrader Krankenhaus war mit 38 Teilnehmern gut besucht: „Unsere Mitgliedsfirmen haben ihre jeweiligen Stärken, und wir möchten die bestmöglichen Rahmen dafür schaffen, damit sie sich miteinander austauschen können. Zu dem Zweck etwa haben wir unser monatliches BizNet-Treffen“, so der Vorsitzende.

Die vergangenen Jahre hindurch ist der Gewerbeverein sowohl mit dem Transportcenter in Pattburg als auch mit dem Tourismusverein für Apenrade und das Grenzland eine übergreifende Zusammenarbeit eingegangen. Die beinhaltet, dass man als Mitglied in einem der beiden Verbände automatisch auch im Apenrader Gewerbeverband ist.

„Was den Apenrader Gewerbeverband so stark macht, ist die Zusammenarbeit zwischen den Branchen“, so Christensen, und er fährt fort: „Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir innerhalb unseres Vereins Zusammenarbeiten zustande bringen. Denn das bedeutet, dass wir von einer gemeinsamen Grundlage aus arbeiten und dass wir ein besseres gegenseitiges Verständnis und Zusammenhalt entwickeln.“

Mehr lesen