Gemeinderat

Das Ergebnis der Kirchenwahl hat Bestand

Das Ergebnis der Kirchenwahl hat Bestand

Das Ergebnis der Kirchenwahl hat Bestand

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Bei den Kirchenwahlen am 15. September holte Bernd Lorenzen (Bildmitte mit Ehefrau Annette) die meisten persönlichen Stimmen. Eingerahmt werden die Lorenzens auf dem Foto von Pastorin Anke Krauskopf (ganz links), sowie von den beiden ebenfalls gewählten Mitgliedern des deutschen Gemeindeteils, Dieter Klein und Lisa Tröster. Foto: Paul Sehstedt

Bei Ablauf der Eingabefrist waren keine alternativen Wahllisten eingereicht worden.

Da weder im Büro der Apenrader Kirchengemeinde noch bei der amtierenden Gemeinderatsvorsitzenden Sarah Arnkjær vor Mitternacht in der Nacht zu Mittwoch alternative Wahllisten eingegangen sind, hat das Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl vom 15. September Bestand.

Sarah Arnkjær hatte allerdings auch nichts anderes erwartet. „Die Konstituierungsversammlung findet am 25. November statt. Wir haben uns noch nicht ganz auf den Sitzungsort festgelegt. Geplant war ursprünglich, dass die Konstituierung in der Kirche zu Hohe Kolstrup stattfindet. Wegen der Abstandsregeln werden wir wohl auf andere Räumlichkeiten ausweichen müssen. Schließlich ist es bei uns in der Apenrader Kirchengemeinde zur liebgewonnenen Tradition geworden, dass sich der scheidende Kirchengemeinderat und der neue Kirchengemeinderat im Anschluss bei einem gemeinsamen Essen die Amtsgeschäfte übertragen“, sagt die amtierende Gemeinderatsvorsitzende. Sie könnte sich deshalb vorstellen, dass die Konstituierungsversammlung ins Folkehjem verlegt wird.

Allerdings ist es Aufgabe des Kandidaten mit den meisten persönlichen Stimmen, zu dieser konstituierenden Sitzung einzuladen und diese auch zu eröffnen. Diese Ehre wird Bernd Lorenzen von der deutschen Gemeinde zuteil, der mit 124 die meisten persönlichen Stimmen erhielt. Die Konstituierungsversammlung ist, wie die Gemeinderatssitzungen in der Regel auch, für Interessierte geöffnet. Allerdings findet der gemütliche Teil unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Mehr lesen